Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Sinn & Unsinn

Mehr...

Startseite
Alte Neuigkeiten
Fragen & Antworten: Seite
Geschichte der Seite
Mitmachen

Neuestes Spiel

squadron18.png

Zufällige Spiele

bliss02.png
Terraria10.png

RSS Twitter Facebook
Was ist diese Seite? Um es so einfach wie möglich auszudrücken: Es ist eine Seite über digitale Spiele. Nicht über aktuelle Meldungen zu Spielen, sondern über die Spiele selbst, und - wie bereits durch den Namen der Seite klar sein sollte - spezialisiert darauf, was heutzutage als "klassisch" gilt. Die Definitionen von "klassisch" gehen natürlich weit auseinander. Guckt man sich ein bisschen hier um, wird man jedoch feststellen, dass wir alles (in unterschiedlichem Ausmaß) von den ersten Heimsystemen (späte 70er Jahre) bis zum Ende des letzten Jahrtausends abdecken.

Die menschliche Natur scheint bestrebt, alles in wohlbekannte Kategorien einzuordnen (bzw. Schubladen zu stecken). Diesen Effekt kann man auch bei Internetseiten beobachten: Einfach unter "Buzzword" X ablegen, und schnell wieder vergessen. Über die Jahre wurden The Good Old Days sehr viele solcher Bezeichnungen verliehen. Die meisten davon sind gleichzeitig passend und unpassend. Um dem Wunsch nach Klarheit in diesen Grenzfällen entgegenzukommen, ein paar Argumente für und gegen diese Kategorien (die beste Beschreibung ist und bleibt unserer Meinung nach "eine Seite über Spiele").

Spieledatenbank

Diese Seite katalogisiert Spiele, und bietet vielfältige Möglichkeiten, die Sammlung zu durchsuchen und aufzulisten. Man kann von einem Spiel zum nächsten springen - ein Klick auf die Firma erstellt direkt eine Liste aller Spieler dieser Firma, ein Klick auf das Jahr schickt einem zur Auflistung aller Spieler des Jahres usw. Unser Augenmerk liegt jedoch nicht auf der akribischen Auflistung aller Personen, die an einem Spiel beteiligt waren, und es ist auch nicht das erklärte Ziel, jedes Spiel, das jemals hergestellt wurde, aufzulisten (nicht mal im abgedeckten Zeitraum). Auch wenn letzteres natürlich schön wäre, wäre es immer nur ein Nebeneffekt, würde dieser Zustand jemals erreicht (was nicht passieren wird).

Spielemuseum

Als eine Seite, die sich auf Spiele spezialisiert, deren große Zeit eigentlich lange vorüber ist, liegt es nahe, als Museum gesehen zu werden. Ein Museum ist insofern eine passende Beschreibung, dass Museen natürlich Aspekte der Vergangenheit für die Öffentlichkeit bewahren möchten. Dies ist tatsächlich eines der Ziele dieser Seite. Was wir aber auch erreichen möchten, ist, die Spiele am Leben zu halten. Sie sollen nicht nur hinter Glas ausgestellt werden, damit jeder sie mit dieser typischen Mischung aus Faszination und Abscheu anglotzen kann, sondern sie sollen benutzt und genossen - also gespielt - werden.

Rezensionsseite

Diese Seite testet Spiele. Die Tests sind sicherlich zentraler Inhalt der Seite. Kein Spiel wird ohne mindestens eine Rezension vorgestellt. Bei Gründung der Seite waren die Tests tatsächlich einer der Beweggründe. Wir leisten jedoch mehr, als typische Seiten dieser Kategorie, beispielsweise die bereits erwähnte "Datenbank"-Funktionalität. Man bekommt also mehr als eine alphabetisch geordnete Liste von Spieletests.

Abandonware- / ROM-Seite

The Good Old Days nimmt das Risiko auf sich, auf illegale Art und Weise alte Spiele zu vertreiten, was im Prinzip der Kern des "Abandonware"-Konzepts (das wir gutheißen) ist. Auch wurde die Seite, vor Allem in den ersten Jahren, hauptsächlich durch diese Kanäle beworben. Wiederum ist dies aber nur ein Teil der Wahrheit. "Abandonware" wird landläufig mit dem Anbieten von Downloads gleichgesetzt, ein Download ist jedoch keine Bedingung dafür, dass ein Spiel auf diese Seite kommt. Gibt es doch einen, ist dies ein trauriges Zeugnis dafür, dass man das Spiel nicht anderweitig bekommen kann.

Emulations-Seite

Auf dieser Seite sind viele Emulatoren zu finden, und die meisten Besucher werden die Spiele wohl mit Hilfe von Emulation spielen. Die Seite beschäftigt sich jedoch nicht mit dem Konzept (also den technischen Prozessen) der Emulation. Emulatoren werden vielmehr als Werkzeuge angeboten. Dass wir sie haben, hängt damit zusammen, dass klassische Spiele meist für völlig andere Hardwarearchitekturen gemacht wurden, als heutzutage üblich. Für den Durchschnittsbenutzer gibt es also keine andere Möglichkeit, als auf Emulation zu vertrauen. Die Inhalte der Seite sind jedoch agnostisch bezüglich der technischen Mittel. Ob man ein Spiel nun über einen Emulator oder nativ spielt, hängt ausschließlich von den eigenen Hardware- und Softwaremitteln ab, und nicht davon, was wir hier anbieten.
Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Games BlogGlenn's GuidesThe House of Games
Just Games RetroMacintosh GardenA Force For GoodRobot Ring