Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Fragen & Antworten: Archivtypen

Mehr...

Seite
Archivtypen
MS-DOS
Diskettenimages
Acorn Archimedes
Amiga
Arcade
Atari 2600
Atari 400/800
Atari ST
C64
Game Boy
Interpreter
Mega Drive
NES
PC
Plus/4
SNES
Vectrex
VIC-20
ZX Spectrum
Forum

Neuestes Spiel

20.png

Zufällige Spiele

pdreams09.png
advent_000.png

RSS Twitter Facebook

Archivtypen

7-Zip

Wir benutzen grundsätzlich das 7-Zip-Format, um die Downloads zu packen. Dank der hervorragenden Komprimierung spart ihr Zeit beim Download, und wir sparen Transfervolumen (und damit Geld).

Diese Archive können auf praktisch allen verbreiteten Betriebssystemen entpackt werden:

RAR

Prinzipiell haben wir versucht, die RAR-Dateien durch 7-Zip zu ersetzen. Für den Fall, dass doch noch mal irgendwo eine RAR-Datei auftaucht, gibt es ein kostenloses UnRAR-Programm von RARLAB.

LHA

Manche Amiga-Dateien sind mit LHA gepackt. Das entsprechende Programm gibt es beim Aminet.

ADF, SMC, D64, ... (jegliche sonstige Datei)

Diese Dateien sind keine komprimierten Archive, sondern Disk Images / ROMs für Emulatoren. Die Benutzung dieser ist in der FAQ des jeweiligen Systems erklärt.

Archivpasswort

Zum Öffnen der Downloads ist keinerlei Passwort nötig. Wird man trotzdem nach einem gefragt, ist dies normalerweise ein Zeichen dafür, dass der Download fehlerhaft war. Die folgenden Schritte auf dieser Seite sollten dies entweder bestätigen, oder widerlegen.

Aktualisieren

Sollte das Entpacken fehlschlagen, prüft, ob ihr die aktuelle Version benutzt. Wenn nicht, versucht es nochmal mit der neuesten.

Dateiintegrität prüfen

Sollte der Fehler weiterhin bestehen, könnte ein Fehler während der Übertragung der Datei passiert sein. Dies kann man mit Hilfe des SHA1-Hashes der Datei prüfen. Auf jeder Downloadseite ist ein Vergleichswert angegeben. Stimmt der Hash eurer Datei nicht mit dem angegebenen überein, müsst ihr die Datei neu runterladen.

Zum Zwecke der Prüfung benutzt man das sha1sum-Programm (bei UNIX-artigen Betriebssystemen ist es normalerweise mit dabei; Benutzer von Microsoft Windows können es bei GnuPG bekommen).

Am einfachsten geht das Ganze, wenn man die Hashdatei im selben Verzeichnis, in dem die runtergeladene Datei liegt, speichert. Dort führt man anschließend führt folgenden Befehl aus:
sha1sum -c archiv.7z.sha1
Das Programm gibt nun zurück, ob der Hash übereinstimmt. Will man sich die Erstellung der Textdatei sparen, kann man stattdessen Folgendes eingeben:
sha1sum archiv.7z
Dies gibt den Hash des Downloads direkt auf dem Bildschirm aus, so dass man ihn "per Hand" (oder eher Auge) mit dem der Downloadseite vergleichen kann.

Problem melden

Sollte letzterer Test immer noch kein Problem aufzeigen, deutet das darauf hin, dass die Datei vielleicht auch auf dem Server bereits kaputt ist. In diesem Fall hilft nur noch der Gang ins Forum.
Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Games BlogThe House of Games
Just Games RetroMacintosh GardenA Force For GoodRobot Ring