Username:
Password:
Forum
OpenID
Remember

DesktopRSSTwitterFacebook

Geheimprojekt DMSO (dmso-sol-de.txt)

More...

FAQ: Site
FAQ: Archives

RSS Twitter Facebook
Geheimprojekt DMSO
Lösung von Mr Creosote
http://www.goodolddays.net

------

Aus dem Briefkasten nimmt man die Zeitschrift mit, und liest diese. Im Haus
schnappt man sich die Geldbörse und die Tube Rheumagel. Die Klimaanlage stellt
man auf 10 Grad, und ein Geheimversteck öffnet sich. Darin findet man das
Tagebuch seines Onkels, das man sofort komplett durchliest. In der Küche nimmt
man die Gewürze aus dem Regal und von der Pinnwand das Foto und die Notiz.
Letztere werden untersucht, genauso wie die übrigen Zettel. 

Mit dem Auto geht es nun nach Ulm. In der Universität werden alle Türen
abgeklappert. Im Büro nimmt man den Schlüssel und liest den Terminkalender auf
dem Schreibtisch. In der Bibliothek redet man mit Frau Hölderlin über alles
Verfügbare. Im Hörsaal ist noch nicht los, und die letzte Tür ist
abgeschlossen.

Zurück beim Haus des Professors schließt man mit dem Schlüssel das Auto auf
und nimmt das Funktelefon mit. Wieder an der Uni schließt man mit dem neuen
Schlüssel das Büro auf. Dort steckt man den Bunsenbrenner, die Säure, die
Postkarte, die Reagenzgläser und den Glasbecher ein. Wie üblich wird alles
untersucht. Im Hörsaal bekommt man jetzt einige Auskünfte, und die
Bibliothekarin kann auch nochmal was Neues von sich geben.

Als nächstes reist man zum neu hinzugekommenen Ort auf der Landkarte: Rom. Dort
setzt man sich bei dem Straßencafé an den Tisch, und fragt die Kellnerin nach
Maria aus. Beim Kolosseum geht man sofort hinein, und versteckt sich hinter den
Kisten. Sobald Arnie und Sly im rechten Durchgang verschwunden sind, zieht man
an der Kette und sperrt sie so ein. Aus Mitleid redet man mit ihnen und schenkt
ihnen die Tube Salbe. Hinterm linken Durchgang trifft man endlich Maria und der
Hintergrund der Entführung wird enthüllt.

In Rotterdam angekommen liest man erstmal das Plakat, öffnet die Tür und geht
in das Gebäude. Den Hafenmeister fragt man nach Ebbe und Flut, woraufhin dieser
hinausgeht. Man schließt die Tür, nimmt sich den Schlüsselbund mit und geht
wieder hinaus. Auf das Schiff kommt man leider nicht direkt drauf, deshalb
begibt man sich in die Lagerhalle, und öffnet dort mit Hilfe des eben
eingesteckte Schlüsselbundes den Werkzeugkasten. Der darin befindliche
Bolzenschneider öffnet den rechten Container, den man betritt. Nach kurzer Zeit
wird man so aufs Schiff verladen.

Im Frachtraum nimmt man den Zettel mit der Telefonnummer an sich und betritt
durch die rechte Tür die Küche. Im Gespräch mit dem Koch stellt sich heraus,
dass dieser Gewürze braucht, womit man ihm natürlich aushelfen kann. Er
beschreibt dafür den Weg zum Maschinenraum - weitere Auskünfte lässt er sich
aber nicht entlocken. Den Wächter vor dem Maschinenraum lässt sich durch einen
Anruf auf dem Mobiltelefon ablenken. Diese Zeit nutzt man, um die Tür mit der
Säure aufzuätzen.

Nach ein wenig Geplänkel gibt es dann noch ein bisschen Nachhilfeunterricht in
organischer Chemie unter dem Vorwand einer Bombenentschärfung. Ist völlig
selbsterklärend, da man bei jedem Atom die Anzahl der Bindungen gesagt bekommt.
Es reicht, einfach das Molekül, das an der Tafel an der Uni angezeichnet war,
nachzubauen:

H   O   H
 \  |  /
H-C-S-C-H
 /     \
H       H
Partners: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Games BlogGlenn's GuidesThe House of Games
Just Games RetroMacintosh GardenA Force For GoodRobot Ring