Username:
Password:
Forum
OpenID
Remember

DesktopRSSTwitterFacebook

Battle Bugs (bugs.txt)

More...

FAQ: Site
FAQ: Archives

RSS Twitter Facebook
Battle Bugs

Komplettlösung

Allgemeine Käfertaktiken
Man sollte grundsätzlich bei jedem Nahkampf versuchen, in der
Überzahl zu sein. Bis auf die Spinne kann sich jedes Insekt
immer nur einem Gegner widmen, jeder weitere gräbt seine
Hauerchen seelenruhig in den ungeschützten Chitinpanzer. Bestes
Beispiel ist die Heuschrecke, die gut im Angriff, aber
miserabel in der (Selbst-) Verteidigung ist. Also sollte man
sie möglichst auf Gegner hetzen, die schon mit einem anderen
Käfer beschäftigt sind. Experimentieren Sie mit dem
Fadenkreuz<und dem Verteidigungsradius<In vielen Levels geht
es darum, möglichst schnell bestimmte Nahrungsreste zu
erreichen. Es bringt in diesem Fall nichts, wenn Ihre kleinen
Kämpfer auf alles losgehen, was sich bewegt. Deshalb wird in
einem solchen der Radius der entsprechenden Käfer auf das
Minimum gesetzt. Es ist wichtig, sich die Käferbeschreibungen
gut einzuprägen. Eine Küchenschabe ist beispielsweise immun
gegen schädliches Terrain. Einem Pillendreher machen
Bombenexplosionen nichts aus - es sei denn, er steht unter dem
Einfluß von Stinkkäse. Die Fähigkeit der Räuberfliege, aus
Kämpfen zu flüchten, läßt sich dazu benutzen, Gegner immer
weiter von ihrem eigentlichen Ziel fortzulocken. Sehr wichtig
sind die ><. Steine wirft man am besten von oben herab,
dadurch richten sie mehr Schaden an. Generell ist die
Wurfreichweite größer. wenn sich der Werfende über dem
Boden befindet. Dynamit und Bomben sollten immer gegen
mehrere Gegner gleichzeitig eingesetzt werden. Opfern Sie
notfalls eine billige<< Einheit, um mehrere Feindkrabbler
an einer Stelle zu ballen. Stinkkäse setzt man zur
Verzögerung ein, Raketen gegen feindliche Fluginsekten.
Achtung: Verfügt der Gegner über Raketen, so sollte man die
eigenen Luftgeschwader solange am Boden (laufen) lassen, bis
die Abschußgefahr beseitigt ist. Machen Sie während der
Schlacht öfters eine Verschnauf- und Nachdenkpause. Meist
kommt es auf wenige Sekunden an, und leicht verpaßt man einen
wichtigen Moment, weil man mal wieder einem einzelnen Käfer
direkt Befehle gegeben hat.

bis 5. Level

Die ersten fünf Level dienen nur der Einführung.

6. Gang of Four
Sammeln Sie Ihre Jungs und hetzen Sie sie dann auf die
Gottesanbeterin. Der Pillendreher sollte als erstes mit ihr
zusammentreffen - und wenige Augenblicke später auch die
anderen Kriegerchen.

7. Leftovers
Mit dem Moskito verhindern, daß die Olive vom Gegner
geschnappt wird. Gleichzeitig die restlichen Insektensoldaten
zur Olive schicken.

8. Spatula Spat
Die Küchenschabe sollte die rechte Hälfte der Spaten-Rampe
versperren. Der Rest der Armee macht mit der links
hochkletternden Küchenschabe und Ameise kurzen Prozeß. Danach
stellen die verbliebenen Gegner keine große Gefahr mehr dar.

9. Basemant Race
Lassen Sie den Wasserkäfer über das  trippeln und so den
obersten feindlichen Pillendreher abfangen. Ein sofort
losgeschickter Tauchkäfer kommt rechtzeitig an, um den
Pillendreher vollends in den Insektenhimmel zu klopfen.
Währenddessen überholt die Ameise den anderen Pillendreher
(Weg vorgeben) und hält diesen solange auf, bis der zweite
eigene Wasserkäfer herangekommen ist.

10. A Crisis of Leadership
Der Kommandeur muß schnellstmöglich so plaziert werden, daß
er beide Pillendreher gleichzeitig unterstützen kann.
Beachten Sie den Kommando-Radius.

11. Cola Commotion
Laden Sie Ihren Pillendreher in die Motte und fliegen Sie ihn
zur Salamischeibe. Nach der Landung greifen beide (die Motte
als zweites!) den feindlichen Pillendreher an. Die sofort
losgeschickten Ameisen treffen zum Todesstoß ein. Der zweite
Pillendreher hat nun gegen unsere Überlebenden keine Chance
mehr.

12. Basic Insink
Jede der gegnerischen Bienen sollte mit einem Moskito und
einer eigenen Biene angegriffen werden. Die Überlebenden
eigenen Bienen werfen ihre Bombenlast auf die feindlichen
Küchenschaben und die bombentragenden Ameisen. Erst jetzt
die restlichen Käferkrieger einsetzen, um den Sieg
komplett zu machen.

13. Triple Jump
Lassen Sie die Feindgrashüpfer herankommen und putzen Sie
diese weg. Dazu reichen jeweils zwei bis drei eigene Ameisen
und ein eigener Grashüpfer. Wenn nur noch Ihre Grashüpfer
übrig sind, sollten Sie die Schlacht gewinnen - nach dem
üblichen Prinzip, einzelne Gegner in Überzahl anzugreifen.

14. Slawgging Along
Der Wasserkäfer saust auf dem optimalen Weg (von Hand
vorgeben!) über die Colaflüßigkeit und fängt die feindliche
Ameise ab. Währenddessen rennt Ihre vorderste Ameise um den
Krautsalat herum und verhindert, daß die Biene die
Paprikaschote erobert. Ihre gleichzeitig losgeschickten
restlichen Ameisen kommen nach und machen der Biene den
Garaus.

15. The Bread Line
Greifen Sie die Biene erst mit dem Leuchtkäfer, und sofort
darauf mit dem Moskito an. Die eigenen Bomben müssen möglichst
effektiv eingesetzt werden - es gilt mehrere Feindkäfer auf
einmal zu treffen!

16. Bug Sandwich
In dieser Mission kommt es nur darauf an, die Gegner einzeln
zu besiegen. Halten Sie Ihre eigenen Soldaten möglichst in
einer Gruppe zusammen und erledigen Sie die Feinde Käfer für
Käfer.

17. A Pizza in the Action
Ziehen Sie alle Streitkräfte von der Pizza zurück, bis auf
die Küchenschabe. Diese verwickelt die heranstürmenden Gegner
in einen Nahkampf. Jetzt die Bombe in das Knäuel werfen und
zum Gegenangriff übergehen.

18. Bugburger
Zunächst müssen die gegnerischen Ameisen beschäftigt werden,
damit sie ihre Raketen nicht einsetzen können. Die untere
Ameise wird mit einem Grashüpfer angegriffen, die obere kurz
darauf mit der Fliege. Während die eigene Armee in Richtung
Burger bewegt wird, müssen Fliege und Moskito unbedingt am
Boden Laufen! Sind die Ameisen beschäftigt, wirft zunächst
der Moskito (jetzt wieder fliegend) seine Bombenlast auf die
Gegner, die noch mit unserem armen Grashüpfer beschäftigt
sind. Kurz darauf sollte der Pillendreher seine Bombe
hinterherwerfen. Nun die Gegner wie gewohnt niederringen.

19. Head-on
Gehen Sie, die Küchenschabe voran, auf die Wespe los. Sobald
die beiden kämpfen, greifen Ihre Grashüpfer in das Gerangel
ein. Opfern Sie in der Mitte des Schlachtfelds zwei Ameisen,
um möglichst viele Gegner zu ballen (der Nashornkäfer und die
beiden Gottesanbeterinnen müssen darunter sein!). Nach einem
exzessiven Bombardement durch unsere Pillendreher stürzen wir
uns auf die geschwächten Feindkrabbler. Zum Schluß kümmern
wir uns um die letzte Gottesanbeterin, wobei die Küchenschabe
oder der Pillendreher als erstes angreifen.

20. Ant eat em
Nicht um die Paprikaschote kümmern, sondern mehrere starke
Verteidigungsgruppen bilden. Mit den Bienenbombern sollten die
feindlichen Wespen und Spinnen beharkt werden, bevor die
Pillendreher aufschließen können. Wenn dann auch letztere
abgeschlagen sind, hat man mit den gegnerischen Küchenschaben
leichtes Spiel.

21. Whos guarding the Food?
Der Fliege muß der schnellstmögliche Weg zu Mr. Wigglz<von
Hand vorgegeben werden. Dort beseitigt sie zunächst den
Wasserkäfer und bindet dann zwei weitere Feinde.
Währenddessen macht Ihre Bomben-Ameise gleichzeitig dem
Grashüpfer und der Gottesanbeterin den Garaus. Wenn Sie
präzise sind, behält die Ameise einige Steine übrig, die
sie dann auf den Pillendreher am anderen Ende des
Schlachtfelds wirft. Bekämpfen Sie diesen daraufhin mit der
Ameise und der Fliege. Vorsicht, auf keinen Fall in den
Gestankradius des getöteten Stinkkäfers kommen!>

22. Counter Attack
Werfen Sie alle Käsebomben möglichst weit nach links, um
die Hauptmacht des  Gegners zu verlangsamen. Schnell die
Biene per Rakete abschießen und dann mit  einem Moskito und
einer Ameise töten. Am besten setzt man die Steine des
Pillendrehers unterstützend ein. Die obere Sprungspinne wird
ebenso hurtig mit einer Ameise und einem Grashüpfer
angegriffen, die untere mit zwei Fliegen und dem zweiten
Grashüpfer. Danach sollten Ihre gesammelten Überlebenden mit
der feindlichen Hauptstreitmacht fertig werden können.

23. Hold the Fries
Greifen Sie sofort beide gegnerischen Anführer mit je einem
Meuchelmörder an. Der eigene Anführer muß gut geschützt
werden; und die eigenen Truppen sollten nie seinen Kommando-
Radius verlassen. Befördern Sie Ihre Bombenwerfer mit den
beiden Motten auf die Pommestüte, so daß sie in alle
Richtungen zielen können. Den Opferungs-Trick anwenden, um
möglichst viele Gegner auf einmal zu treffen. Töten Sie
schnellstmöglich die verwundeten Anführer. Dann alle Kräfte
sammeln und aufräumen.

24. A just and honorable Pizza
Unser Grashüpfer springt zur Pizza, was einen Teil der Gegner
ablenkt. Nun erobern wir die Apfelschnitte, wobei unsere
Meuchelmörder die Gottesanbeterin töten. Zum  Schluß die
übliche Kehrwoche abhalten.

25. Wak-A-Bug
Beide Motten mit einem Meuchelmörder beladen und zum rechten
Ende des Brötchen fliegen. Dort sofort ausladen und mit dem
ersten Meuchelmörder die Bienen angreifen, währen sich der
andere Um den Tauchkäfer kümmert. Die Wasserkäfer und Motten
beteiligen sich gleich darauf an dem Kampf. Währenddessen
nimmt der Nashornkäfer die Pommes ein, und der dritte
Meuchelmörder stellt sich zwischen ihn und die restlichen
Feinde. Wenn sie darauf achten, daß der Nashornkäfer nie mehr
als zwei Nahkampfgegner hat, sollten Sie die Oberhand behalten.

26. Water Bugged
Die Bomben-Ameisen auf das Buch stellen und per Stinkkäse die
Gegner verlangsamen. Auf die sich bildenden, benebelten Knäüls
die restlichen Bomben werfen. Per Wasserläufer die zweite
Artillerie-Ameise übersetzen und die Tauchkäfer heranschwimmen
lassen. Wiederum möglichst effizient bomben. Ziehen Sie den
Rest der linken Gruppe zur Vereinigung mit den Verstärkungen
zurück. Die verbliebenen Ameisen, die Küchenschabe und die
Bienen kümmern sich um die Gottesanbeterin auf der rechten
Seite des Wassers. Danach kommen sie der Hauptstreitmacht zu
Hilfe, bis auf die Küchenschabe: Die stellt sich statt dessen
in die Mitte des schädlichen Terrain und wartet auf
unvorsichtige Gegner.

27. Say your Prayers
Bewegen Sie ihre Käferstreitmacht nach links, auf die Lücke in
der Colaflüssigkeit zu. Eine Käsebombe ermöglicht es dabei, um
die Gottesanbeterin herumzulaufen. Überqrüfen Sie die Cola und
werfen Sie genau auf die Lücke eine weitere Stinkbombe.
Bekämpfen Sie nun jeweils eine Gottesanbeterin mit beiden
Nashornkäfern gleichzeitig, während Ihre restlichen Truppen
die anderen Gottesanbeterinnen beschäftigen. Sobald Ihre
Nashornkäfer Erfolg hatten, wenden sie sich der nächsten
Gegnerin zu - und zwar immer im Verhältnis zwei zu eins,
niemals alleine!

28. Waiting for Rhino
Sofort den Nashornkrabbler zur Unterstützung losschicken. Die
umzingelte Ameise tötet mit ihren Steinen möglichst viele
Gegner, und zwar so, daß sie der Umzingelung entkommen kann.
Danach rennt sie um die Shards<< herum, vermeidet aber jeden
Kampf solange, bis der Nashornkäfer eintrifft.

29. Get me to the Olive on Time
Die Sprungspinne nimmt erstmal die Olive ein, während Wasser-
und Tauchkäfer auf dem schnellstmöglichen Weg (also auf dem
Wasser) zum Brot eilen. Die Ameise wird per Wasserläufer zu
einer Stelle unterhalb des Brotes gebracht, die ihr das
Bombenwerfen gestattet. Die Wasserläufer selbst positionieren
sich weit genug vom Brot weg, um nachher nicht von den Bomben
getroffen zu werden. Währenddessen geraten Ihre beiden ersten
Käfer auf dem Brot ins Hintertreffen. Kurz vor dem  Ableben
des Tauchkäfers müssen die Bomben geworfen werden. Achtung:
Wenn die Olive bereits in Feindeshand ist, muß vorher ein
Wasserläufer in Eroberungsreichweite zum Brot gebracht werden.
Dann wirft die Ameise ihren Stein und stürzt sich mit den
Wasserläufern auf die Überlebenden Gegner.

30. Wreck Room
Ihre eigenen Motten sollten in der Luft die feindlichen
angreifen und sie zusammen mit Ihrer Pillendreher-Fracht
beseitigen. Eine Motte befördert die Bomben-Ameise auf den
Doughnut - dadurch wird die Wurfreichweite größer und das
Steinewerfen effizienter. Angeschlagenen Einheiten wird mit
dem Sanitäter geholfen.

31. Cheese it
Zuerst muß die feindliche Fliege von unserem Moskito
heruntergeholt werden. Die restlichen Guten sammeln sich
rechts vom Käse, knapp außerhalb der Eroberungsreichweite. Die
Gegner gehen nun alle auf den Moskito los, der sich eine Weile
durch kurze Flüge retten kann. Aber Vorsicht: Immer innerhalb
des Eroberungsradius und nie zu lange in der Luft bleiben,
sonst schnappt sich der Gegner den Käse. Wenn sich genug
Feineinheiten auf dem Käse angesammelt haben, kommen die
Bomben zum Einsatz. Vorher aber mindestens eine Einheit in den
Eroberungsradius bewegen! Wenn die Bomben gut gezielt sind,
sichert uns das die Überlegenheit. Nun wie üblich in Überzahl
die Gegner massakrieren.

32. Rock-a-bye Bugs
Setzen Sie die Küchenschabe mit dem Wasserläufer über und
schicken Sie sie dann zum Käsestück. Unterdessen sollte die
Wespe mit einer Rakete beschossen werden. Wenn sie abermals
aufsteigt, folgt die zweite Rakete. Als nächstes befördert man
per Wasserläufer den Anführer auf die andere Seite. Er wird so
plaziert, daß er zwar die Küchenschabe unterstützt, selbst
aber in keinen Kampf verwickelt wird. Nun setzen wir die
Raketen-Ameise über, die sich mit Ihren Steinen um den
gegnerischen Anführer kümmert, sobald er in die Nähe kommt.
Unterdessen werden Stück für Stück die restlichen Einheiten
übergesetzt. Sobald der feindliche Nashornkäfer auf unsere
heldenhafte Küchenschabe losgeht, wird er von der zweiten
Projektil-Ameise mit Steinen bearbeitet und dann mit den
Ameisen und dem Anführer angegriffen. Zum Schluß gehts ans
Eingemachte.

33. The long March
Mit den Räuberfliegen werden den feindlichen Pillendrehern
die Bomben stibitzt und gleich darauf gegen die Spinnen und
Gottesanbeterinnen eingesetzt. Zur selben Zeit verlangsamt man
mit dem Stinkkäfer und den Käsebomben das Vorankommen der
Nashornkäfer. Diese folgen unseren Einheiten zwar über das
schädliche Terrain, nehmen dabei aber beträchtlichen Schaden -
vor allem, wenn sie währenddessen von ein oder zwei
Küchenschaben bearbeitet werden. Gelangen Sie schließlich zu
den Shards<<, erweist sich eine Überlebende Räuberfliege als
praktisch: zum Entwaffnen des verteidigenden Pillendrehers.

34. Air Farce
Für Raketen gilt prinzipiell dasselbe wie für Bomben. Den
Gegner zum Ballen seiner Einheiten verleiten und dann als
Knäuel mit Raketen beschießen. Angeschossenen Fliegern wird am
besten mit Bomben vollständig das Lebenslicht ausgepustet. Wie
gut, daß unsere Räuberfliegen für Nachschub sorgen kann.

35. A quick Snack
Greifen Sie den Nashornkäfer mit der Spinne und der
Küchenschabe an. wobei letztere zuerst am Gegner sein muß.
Gleichzeitig wird die feindliche Schabe zuerst mit dem
Pillendreher und sofort darauf mit der Ameise angegangen. Die
Überlebenden unverzüglich auf die Gottesanbeterin werfen, die
Einheit mit dem besten Verteidigungswert voran.

36. Meat the Enemy
Blasen Sie zum Rückzug vom Paprika, für den Abtransport sorgen
die Motten und der Wasserläufer. Mit einer der Motten sollte
der Pillendreher auf dem Steak abgesetzt werden. Wenn dann die
Küchenschaben kommen, wirft er in aller Seelenruhe seine
Bomben direkt vor die eigenen Füße - er selbst ist ja gegen
Explosionen immun. Währenddessen werden zwei Ameisen in die
Nähe des Steaks gebracht. Wenn die Küchenschaben tot sind,
klettern die Ameisen hinauf und benutzen ihre Steine gegen die
herankommenden Feinde. Sollten diese zu schnell vorrücken,
können sie mit den Fliegen und dem Wasserläufer eine Weile
aufgehalten werden. Beim Steinewerfen diejenigen Gegner
verschonen, die eh schon fast tot sind. Zu guter letzt wird
zum Nahkampf übergegangen.

37. Hamburger Hopeless
Eine Ihrer Bienen muß die feindliche daran hindern, den
Hamburger zu erobern. Die andere wirft ihre Bomben auf die
gegnerischen Grashüpfer. Wenn Ihre Ameisen heran sind, werfen
sie ihre Feuerwerkskörper auf die Gegner. In der Zwischenzeit
sollten beide Motten mit einer Küchenschabe beladen und zu den
Pommes geschickt werden. Dort gehen die beiden Schaben auf
eine der Küchenschaben los, während die beiden Motten die
zweite Verteidigerin Beschäftigen. Die restlichen eigenen
Küchenschaben verteidigen die Zwiebelringe.

38. Quoth the Rhino: Bite me
Beschäftigen Sie jeden Nashornkäfer mit je einer Fliege, und
stürzen Sie sich mit allen anderen Fliegen auf die
Gottesanbeterin. Immer dann, wenn ein Nashornkäfer kurz vor dem
Sieg gegen die ihn aufhaltende Fliege steht, ziehen Sie eine
weitere von der Hauptmacht ab und werfen sie ihm entgegen.

39. Oil be Back
Per Motte bringt man eine Ameise in Schußentfernung auf die
beiden Küchenschaben. Zwei weitere Ameisen werden von den
Wasserläufern hinterhergerudert. Kurz bevor die Motte ihr
Ziel erreicht, muß die Räuberfliege ungefähr in die Mitte
zwischen den beiden Küchenschaben fliegen, um diese
anzulocken. Rechtzeitig abhauen und auf die nun dicht
nebeneinander stehenden Schaben Bomben werfen. Die anderen
beiden Ameisen sollten rechtzeitig eintreffen, um das
Bombardement abzuschließen. Die zurückgelassenen Ameisen
stellen sich auf die Shards<<und bewerfen die Angreifer. Der
Stinkkäfer schließlich hält die feindliche Verstärkung auf.

40. Cold cut Crisis
Ein aus dem Anführer, einem Grashüpfer und zwei Ameisen
bestehender Kampftrupp bewegt sich auf halbem Weg bis zum
Käse. Der angreifende Feind- Grashüpfer wird niedergemetzelt.
Gleichzeitig wird eine Ameise zur Paprikaschote und die
Küchenschabe zur Salamischeibe geschickt. Wenn der Gegner den
Käse erobert hat, bleibt nur der Anführer zurück, während sich
seine Truppen auf Nahrungssuche begeben. Die beiden Ameisen
plus Anführer nehmen nun ihrerseits den Käse ein, während die
Grashüpfer in die Schlacht um die Salami eingreifen. Sobald
der Feind die Paprikaschote erobert hat, bläst er zum Angriff
auf den Käse. Schicken Sie eine Ameise zur unverteidigten
Paprika und gewinnen Sie die Käse-Abwehrschlacht.

41. Sink stink
Der Moskito blockiert per Käseabwurf den feindlichen Schwamm
und setzt sich dann an eine schwer erreichbare Stelle
innerhalb der Pizza-Eroberungszone. Die Motte fliegt die
bombentragende Ameise dicht heran. Eine weitere Ameise wird
vom Wasserläufer zur Pizza gebracht, die dritte von der
zurückkehrenden Motte geholt. Während sich etwas später die
Feinde auf den Moskito stürzen, trabt eine Ameise in den
Eroberungsradius. Nun werden sämtliche Bomben auf die
zusammengeballten Gegner geworfen. Mittlerweile sollten Die
Tauchkäfer ankommen und die angeschlagenen Bösewichte
vollends besiegen.

42. Around or through
Erobern Sie mit den Bienen die Shards<<, während je zwei
Ameisen zu den feindlichen Nashornkäfern laufen. Kurz bevor
letztere erreicht werden, stürzen sich sämtliche Gegner auf
die Ameisen. Die sind nicht dumm und fliehen durch die
schmale Lücke zwischen den ÿllachen. Zusammen mit einigen
Küchenschaben blockieren sie dann den Durchgang, so lange es
irgendwie geht. Die Tauchkäfer bewegen sich über das  zur
anderen Engstelle und blockieren auch diese. Nun können sich
die verbliebenen Ameisen in aller Seelenruhe aufmachen, die
ganze Nahrung zu erobern. Mit den Spinnen bekämpft man alle
Gegner, die vielleicht nicht in die Falle gelaufen sind.

43. I think Im gonna hurl
Die Ameise ganz rechts neben den Marmeladenklecks bewegen und
Käse werfen lassen - genau in den Weg des Nashornkäfers.
Dadurch haben unsere Grashüpfer Gelegenheit, die feindliche
Spinne am Doughnut zu töten. Zur selben Zeit bringt die Motte
die andere Ameise auf die Spielkarte, von wo aus sie die
gegnerischen Ameisen mit Bomben bewerfen kann.

44. Lunch Meating
Per Motte eine Küchenschabe so auf der Sellerie-Brücke
absetzen, daß nur einer der Angreifer hinüber kommt und die
restlichen blockiert sind. Der einsame Aggressor wird von
unsere Hauptstreitmacht mutig niedergemetzelt. Wenn der Gegner
unsere Brückenblockiererin schließlich besiegt hat, wird das
Manöver mit der zweiten Schabe wiederholt. Zum Schluß wie
gewohnt vorgehen.

45. Grab those Buns
Die Sprungspinnen müssen hinter die feindlichen Linien
gelangen, um möglichst viele der bösen Krabbler von der
eigentlichen Front abzulenken. Natürlich stellen sich die
Spinnen nicht zum Kampf, sondern laufen Ständig davon. Unsere
Hauptstreitmacht sollte dadurch in der Lage sein, die
restlichen Gegner nach und nach zu massakrieren.

46. Too many Wasps
Die Ameisen rennen von der ersten Sekunde an vor den Wespen
davon. Bewegen Sie den Nashornkäfer so, daß ihn sämtliche
Feindameisen etwa zur selben Zeit erreichen. Danach wirft
unsere Biene ihre Bomben auf unseren Helden - was ihn
beträchtlich schwächt, aber alle Ameisen tötet. Versuchen Sie,
die eigenen Ameisen so zusammenzuführen, daß auch die Wespen
ein Knäuel bilden, und lassen Sie daraufhin Ihre Bomben-
Ameise wüten. Danach stürzen sich der Nashornkäfer, die Biene
und die Ameisen auf die verwundeten Wespen.

47. Bridge Brouhaha
Die feindliche Biene wird von der unsrigen plus einem Moskito
angegriffen, die Wespe mit den restlichen drei Moskitos.
Letztere gehen dabei zwar drauf, aber das erste Geschwader hat
genug Puste übrig, um ihren Tod zu rächen. Danach wird die
gesamte Streitmacht über die obere Brücke geschickt, wobei die
feindliche Schabe schnellstmöglich beseitigt werden muß. Am
rückwärtigen Zaun entlang marschieren und den gegnerischen
Nashornkäfer mit einer Ameise beschäftigen, während der Rest
weitertrippelt. Wenn das Möchtergern-Nashorn die Verfolgung
fortsetzt, wird es mit einer weiteren Ameise aufgehalten. In
gleicher Weise wird mit dem zweiten Nashorn-Imitat verfahren.
Unsere Gottesanbeterinnen kommen so ungestört zum Käse, wo sie
die Schabe abmurksen und die Mission beenden.

48. Beat to the Punch
Schicken Sie den Grashüpfer zum Käse, und die Sprungspinne zu
der Rampe, die auf das Cutting Board führt. Dort hält sie den
bösen Nashornkäfer lange genug auf, um dem Grashüpfer die Käse-
Eroberung zu ermöglichen. Danach stürzt sich der Hüpfer
ebenfalls auf das Nashorn. Währenddessen schnappt sich die
Fliege das Kuchenstück, und zwar springend, nicht laufend. Nach
der Eroberung bekämpft sie die Spinne. Der Leuchtkäfer kümmert
sich um das Korn und hilft danach der Fliege aus. Unsere
Küchenschabe wird von der Motte in die Nähe des Kuchens
transportiert, so daß dieser schneller erobert wird. Danach
bekämpft sie die feindliche Gottesanbeterin, während die Motte
zurückfliegt und die Käseecke einnimmt.

49. Poison Pensive
Sobald das gegnerische Geschwader aufsteigt, attackieren
unsere Wespen die bösen Bienen. Die Küchenschaben plazieren
sich auf dem schädlichen Terrain. Wenn dann die beiden
feindlichen Wespen darüberfliegen, schießt man sie per Rakete
ab. Sie fallen auf das Giftzeugs und können dadurch von unseren
Schaben ohne weiteres besiegt werden. Danach befördert unsere
Motte die Gottesanbeterin zum feindlichen Nashornkäfer, den sie
zusammen mit den siegreichen Wespen angreift. Die Schaben
rücken zu Fuß über das schädliche Terrain vor, sie sind ja
immun dagegen. Die Ameise trippelt in Richtung
Reinigungsmittel, auch wenn sie das Waschpulver nur um
Fühlerbreite überlebt. Beim abschließenden Metzeln muß nur
beachtet werden, daß die gegnerische Bomben-Ameise
rechtzeitig ausgeschaltet wird. Per Motte eine Wespe zur
Bombenwerferin transportieren und diese dann mit beiden
Einheiten angreifen.

50. Picnic pestered
Die feindlichen Fliegen müssen sich in Gruppen zusammenballen,
so daß sie jeweils mit einer Ladung Feuerwerkskörper und Gift
getötet werden können. Sollte eine der Fliegen überleben, so
wird sie danach im Nahkampf niedergerungen.

51. Lets eat!
Die Küchenschabe ködert die feindlichen Leuchtkäfer, indem sei
den Schoko-Doughnut kapert. In das entstehende Knäuel werden
dann die Giftbomben geworfen, woraufhin unsere Ameisen und der
Moskito die ganze Nahrung einsacken können. Achtung: den
Moskito so plazieren, daß er den Keks schnell erobern kann.
Sonst schnappen sich nämlich die Leuchtkäfer nach ihrem Sieg
den Doughnut.

52. One small step for a Mantis
Der Moskito wirft seine Käsebombe vor die unterste
Gottesanbeterin und landet sann auf dem am weitesten links
befindlichen Chip. Der Leuchtkäfer rennt der unteren
Gottesanbeterin hinterher; der Stinkkäfer kümmert sich um die
zweite Gottesanbeterin von unten. Unser Wasserkäfer bewegt
sich nach links oben, um dort die linke Gottesanbeterin
anzugreifen, bevor diese den Chip erreicht. Dieser wird von
unserer Motte eingenommen, und die Ameisen erobern die beiden
ganz rechts liegenden Käsestückchen. Wenn der Stinkkäfer sein
Ziel fast erreicht hat, benutzt er seine Spezialfähigkeit und
greift daraufhin die Gottesanbeterin an. Die Motte opfert
sich, indem sie sich der rechten Gottesanbeterin in den Weg
stellt. Sobald eine der beiden Ameisen fertig ist, wirft sie
sich ebenfalls dieser Feindin zum Fraß vor, während die
anderen Ameise den Chip ganz rechts erobert. Während dieser
Glanztaten springt der Moskito herum und nimmt alle restlichen
Nahrungsmittel ein.

53. Cat boxed in
Als erstes werden die gegnerischen Raketen entschärft, indem
eine Räuberfliege hinter der oberen linken Ecke des Katzenklos
aufsteigt und sofort wieder auf dem Boden dahinter Landet. Die
Raketen sollten wirkungslos am Katzenklo zerschellen -
natürlich wurden alle gefährdeten Ameisen und Sprungspinnen
rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Jetzt können unsere
Räuberfliegen die feindlichen Pillendreher entwaffnen, dürfen
aber nicht mit dem Leuchtkäfer in Berührung kommen. Landen Sie
die Räuberfliegen direkt vor ihrem Opfer und stehlen Sie
jeweils eine Bombe. Dann sofort wieder starten, um nicht von
der zweiten Bombe getroffen zu werden. Zur selben Zeit läuft
unser Stinkkäfer auf den Türstopper. Außerdem werden die
feindlichen Sprungspinnen abgewehrt, und später der
Leuchtkäfer. Achten Sie vor allem darauf, daß Ihnen keine
Einheiten verloren gehen. Bevor das erste Nashorn-Ungetüm
den Türstopper erreicht, sollte es mit vier Steinen beworfen
werden. Danach setzt der Stinkkäfer seine Spezialfähigkeit
ein und attackiert den Nashornkäfer. Diejenigen Ameisen, die
ihre Steine schon geworfen haben, helfen ihm dabei. Wenn der
Stinkkäfer schließlich sein Insektenleben läßt, verstopft eine
weitere Ameise den Damm. Die restlichen Ameisen schmeißen ihre
Steine auf die heranrückenden Pillendreher, solange diese noch
unten auf dem Boden sind. Jetzt sollten die Feinde so
zusammengeballt sein, daß die verbliebenen Nashornkäfer und
Küchenschaben gleichzeitig mit jeder Bombe getroffen werden.
Wenn dann schließlich die Reste der Angreifer oben auf dem
Katzenklo ankommen, können sie von unserer Streitmacht
besiegt werden.

54. Cant Ketchup
Unsere rechte Ameise rennt zu den Trinkdeckeln, die Steine-
Ameise und die Motte laufen aufeinander zu. Die Wasserkäfer
rennen zur weiter entfernten Pfütze. Die verbliebene Ameise
wird nach vorne bewegt, zwischen die beiden Pfützen. Sobald
die Motte die Steine-Ameise einlädt, fliegt sie diese auf den
unteren Plastikdeckel, von wo aus die Steine mit guter
Effizienz eingesetzt werden können. Danach wird die Bomben-
Ameise auf den Deckel geflogen. Wenn sich die gegnerischen
Nashornkäfer den Kronkorken nähern, müssen sie von einigen
Wasserkäfern solange beschäftigt werden, bis die feindliche
Spinne aufschließt. Nun können alle drei von  jeder einzelnen
Bombe getroffen werden, was die Spinne tötet. Werfen Sie
danach die beiden Steine auf einen der Nashornkäfer. Nur der
andere Nashornkäfer überlebt, und wird so schnell wie möglich
von den herabtransportierten Ameisen angegriffen. Führen sie
gleichzeitig alle restlichen Kräfte heran, um dem Nashorn den
Rest zu geben.

55. Busy Bees
Halten Sie mit Ihren Moskitos zwei der Feindbienen davon ab,
Bomben zu werfen, und verteilen Sie Ihre mutigen Käfer so, daß
jede Bombe immer nur einen von ihnen erwischen kann. Die
Bienen versuchen, die Küchenschabe und die beiden Ameisen zu
treffen. Letztere sollten die Flucht nach vorn antreten, um
vor ihrem Ende selbst noch einige Bomben werfen zu können. Die
Küchenschabe hingegen flieht nach hinten, so daß die Bienen
länger brauchen, um sie zu erreichen. Sollte ein Moskito
überleben, fliegt er einer anderen Biene hinterher. Mit
Steinwürfen und dem Einsatz von Stinkkäse wird der erste
feindliche Tauchkäfer verlangsamt, so daß der zweite
Tauchkäfer aufschließt und beide mit einer Bombe getroffen
werden können.

56. Dessert Storm
Sie haben hier nur deshalb eine kleine Chance, weil die Gegner
weit verstreut sind und meist einzeln auf Ihre Streitmacht
treffen. Diese bewegt sich am oberen Ende des Schlachtfelds
entlang und achtet besonders darauf, keinen ihrer Leuchtkäfer
zu verlieren. Wenn Sie jeden Gegner massiert angreifen,
sollten sich die eigenen Verluste in engen Grenzen halten.
Sobald die Wespen herangeflogen kommen, werden sie mit Raketen
heruntergeholt. Sparen sie aber auf jeden Fall genug Bomben
für die Küchenschaben, die den Kuchen bewachen. Sobald Ihr
Trupp am Zaun angelangt ist, muß es schnell gehen. Die beiden
Wespen werden mit zwei beliebigen Einheiten abgelenkt,
daraufhin werfen die Leuchtkäfer ihre jeweils drei Bomben auf
die Küchenschaben, was diese tötet. Die Leuchtkäfer versperren
nun den Weg zum Kuchen, der in Windeseile von einem beliebigen
anderen Käfer eingenommen wird.

 ENDE
Partners: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Games BlogGlenn's GuidesThe House of Games
Just Games RetroMacintosh GardenA Force For GoodRobot Ring