Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

The Secret of Monkey Island

Mehr...

Übersicht
Technische Hilfe
Kommentare
Screenshots
Diskettenimages
Zeitschriften
Dokumente

Mitmachen

Test schreiben
Vergleiche eintragen
Video eintragen
Links eintragen
Dateien zufügen

Ähnliche Spiele

loom_021.png
pirates26.png

Zufällige Spiele

streetrod09.png

RSS Twitter Facebook
Lucasfilm Games
1990
Genre:
Adventure
Thema:
Piraten / Sonstige Fantasy / Humor /
Cartoon & Comic
Sprache:
English, Deutsch, Français, Castellano
Lizenz:
Kommerziell
System:
PC (VGA)
Aufrufe:
5349

Wertung [?]

Herr M.:
6/6
Gesamt:
6/6
Allgemeine Abstimmung:
6/6
Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu bewerten!

Screenshots

scummvm00009.png scummvm00002.png
Mehr...

Rezension(en) Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu rezensieren!

Lokale Tests

Herr M. (06.01.2018) [verstecken]

Avatar Man stelle sich selbst die Frage: Was kann man von einem Spiel erzählen, das zur Legende geworden ist? Entweder kennt man The Secret of Monkey Island, und höchstwahrscheinlich kennen diejenigen die diese Zeilen lesen es sogar in- und auswendig, oder man hat ein wohl behütetes Leben weit abseits von Computer-Spielen aus der Pre-Internet-Ära verbracht und schert sich ohnehin keinen Deut um diese. Dieses Spiel muss mittlerweile ja schon zu Tode analysiert worden sein, jedes noch so kleine Detail wurde gewiss mehrmals beleuchtet und erläutert. Es würde auch kaum jemanden überraschen, wenn nicht bereits wissenschaftliche Arbeiten darüber geschrieben worden sind. Dazu noch ein Haufen von eigenen Geschichten und Anekdoten, die viele mit dem Spiel verbinden und schon ist es weit über die bescheidenen Anfänge hinausgewachsen.

Ist es nicht irgendwie faszinierend, dass es gerade dieses Spiel war, dass einen solchen Ruf als das Point-and-Click Adventure erlangt hat? Hätte irgendein anderes Spiel das Zeug dazu gehabt ein solcher Inbegriff des Genres zu werden? Im Nachhinein betrachtet ist das schwer zu beurteilen, weil man dem Rummel, den gewaltigen Ruf, von den es umgeben ist, einfach nicht mehr auskommt. Wäre man tatsächlich in der Lage dazu, es ohne irgendwelche Vorkenntnisse zu spielen, so würde einem wohl die veraltete Grafik, der knappe Inhalt und die umständliche Steuerung ein wenig abstoßen, denn an Guybrush hat der Zahn der Zeit ganz schön genagt. Man könnte es wohl nur mit einem Vergleich mit seinen Zeitgenossen versuchen, doch heutzutage ist es schwer zu sagen, wer da von wem abgekupfert hat und was an dem Spiel tatsächlich originell war.

Andererseits: Ist nicht allein die Tatsache, dass ein Computerspiel – wie dieses hier – in die Populärkultur eingegangen ist, viel erstaunlicher? Vielleicht gab es Spiele, die das viel eher (oder auch weniger) verdient hätten, aber letzten Endes ist es Monkey Island, das ein Musterbeispiel dafür geworden ist, wie Computerspiele zu Kunst werden können. Das ist natürlich eine gewagte Behauptung, aber in gewisser Hinsicht ist dies hier tatsächlich eine spielerische Mona Lisa – zumindest was Adventures anbelangt.

Wie bei diesem wohl berühmtesten aller Gemälde mögen sich auch hier dennoch die Geister scheiden. Ich selbst z.B. geben zu, dass es ein ganz gutes Spiel ist, aber trotzdem halte ich es nicht für das Beste. Für meinen Geschmack hat es zu viele anachronistische Albernheiten, der letzte Akt geht nicht ganz auf und wo wir schon von Enden sprechen: Die direkte Fortsetzung hat für mich die Reihe beinahe ruiniert (diese völlig besch…euerte Wendung!). Dazu kommt noch, dass ich dem Spiel nie verzeihen werde, dass es das Sterben in Adventures so unbeliebt, ja beinahe unmöglich, gemacht hat. Andererseits verbinden ich mit dem Spiel doch ein paar sehr schöne Erinnerungen und habe nach wie vor Spass wenn ich es alle paar Jahre mal wieder durchspiele.

Insgesamt ist es nach wie vor ein Musterbeispiel von guten Design (ich sage nur: Beleidigungsschwertkampf) und es ist eigentlich recht fein ein Spiel zu spielen, das zu mehr geworden ist als nur ein paar Bits und Bytes, das mehr als einen flüchtigen Eindruck hinterlassen hat. Hin und wieder ist es ganz nett den Glanz dieses Ruhmes zu genießen, die guten alten Tage mal wieder aufleben zu lassen, ein wenig Gedankenaustausch mit anderen Spielern zu betreiben oder um es kurz zu fassen: Monkey Island (wieder) mit zu erleben.

Von daher: Was hält euch davon ab mal wieder Tief in die Karibik zu segeln und uns einen Reisebericht zukommen zu lassen?

Lokale Tests anderer Versionen

Zeitgenössische Tests [verstecken]

Andere Versionen

Artikelreferenzen auf dieses Spiel

Spieleserien

Monkey Island

  1. The Secret of Monkey Island
  2. The Secret of Monkey Island (Amiga / OCS/ECS)
  3. Monkey Island 2: Le Chuck's Revenge (Amiga / OCS/ECS)
  4. Monkey Island 2: Le Chuck's Revenge (PC / DOS)

Ähnliche Spiele

Videos

Mega CD Longplay

Recorded Amiga Games

Verweise

Kommentare (9) [verstecken] [Kommentar schreiben]

Herr M. (06.01.2018):

Zitat:
Ask yourself: What can be said about a game that has become a legend? You either know about The Secret of Monkey Island, and chances are that if you are reading these lines you do so by heart. Or you spent your life in a bubble far away from computer games of the pre-Internet era and do not care about them anyway. The game must have been analyzed to death by now, each and every detail investigated and explained. It would come at no surprise if the there even have been scientific papers written about it. Top it of with a plethora of personal stories connected to the game and it must have outgrown its humble beginnings by far.

Read more...

Hirschacker (23.01.2013):

yes the old monkey island that was a real cult game

Seth (29.05.2012):

Zitat:
LucasArts' saga of graphic adventures from the 90s are praised for their quality in all departments (design, gameplay, graphics, sound, etc.), and obviously that was only possible by gathering a staff of very talented desginers, programmers, artists and musicians. In this last case, Michael Land's talent is unquestionable. You only have to listen to his soundtracks to appreciate it.

Read more...

Mr Creosote (15.05.2012):

Fast 20 Jahre? In welchem Jahr lebst du denn? ;)

AKK (15.05.2012):

"The Secret of Monkey Island" ist für mich persönlich DER Adventure-Klassiker schlechthin. Auch, wenn das Spiel heute fast 20 Jahre alt ist, lohnt es sich immernoch: Eine Athmosphäre, die fast alle modernen Spiele in die Tasche steckt, genialer Humor, der auch als Text gut rüber kommt, perfekte Rätsel, interessante Schauplätze... Die Liste ließe sich fortführen.

Wandrell (11.03.2009):

If I got any other kind of answer I was planning to say "If it's known, there it is not a secret". But seriously, Ron Gilbert said there is really a secret of Monkey Island, just I suppose it's a reference that only makes sense to him.

Mr Creosote (11.03.2009):

There is... but if you knew what it was, it wouldn't be a secret, would it?

Wandrell (11.03.2009):

Was there even a secret on Monkey Island?

ElvesBrew (07.10.2002):

Dueling insults was one of the most creative ways to get around violence in games I have ever seen and one of the funniest too.

Just when you think you seen the best part of this game another scene comes along that is even better and it plays like that all the way thru the entire game.

This was a great time for computer games. I only hope that some day designers learn how get past the traps of building games for the graphics and special effects instead of designing them foremost to be entertaining and fun.

Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Games BlogThe House of Games
Just Games RetroMacintosh GardenA Force For GoodRobot Ring