Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Webwarp

Mehr...

Übersicht
Technische Hilfe
Kommentare
Screenshots

Mitmachen

Test schreiben
Vergleiche eintragen
Video eintragen
Links eintragen
Dateien zufügen

Ähnliche Spiele

tempest-2000-jaguar-0.png

Zufällige Spiele

tazmania03.png
kyrandia314.png

RSS Twitter Facebook
MB
1982
Genre:
Action
Thema:
Abstrakt / Science Fiction
Sprache:
English
Lizenz:
Kommerziell
System:
Vectrex
Aufrufe:
24366

Wertung [?]

Johann67:
4/6
Gesamt:
4/6
Allgemeine Abstimmung:
3/6
Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu bewerten!

Screenshots

webwarp01.png
Mehr...

Rezension(en) Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu rezensieren!

Lokale Tests

Johann67 (21.08.2002) [verstecken]

Avatar Dies ist definitiv das Vectrex-Spiel mit der besten Grafik, das ich jemals gespielt habe. Und darüber hinaus gibt es auch noch Musik und Soundeffekte!

Man spielt einen intergalaktischen Tiersammler und versucht, alle 20 Arten von Kreaturen zu sammeln. Gleichzeitig muss man versuchen, sich von all diesen gemeinen außerirdischen sternförmigen Drohnen fernzuhalten und, natürlich, dem Drachen, der einen mit Feuerbällen beschießt, wenn man zu oft danebenliegt. Hat man eine Kreatur gefangen (Klingt das nach Pokemon? Denn das ist es mit Sicherheit nicht.), muss man noch den Weg aus diesem Teil des Weltraums, in dem man gefangen ist, finden und sie in das eigene Trophäenzimmer bringen (hervorragende Animation).

Leider können einige Kreaturen nur bei hohen Geschwindigkeiten gefangen werden, weswegen die eigene Mindestgeschwindigkeit sich um zehn pro Level erhöht. Und, das könnt ihr mich glauben, es ist sehr schwierig, eine Kreatur bei einer Fluggeschwindigkeit von 160 Einheiten einzufangen!

Die Geschwindigkeit steuert man mit den „oben“- und „unten“-Tasten. Die maximale Geschwindigkeit ist 240, die minimale varriert wie beschrieben zwischen 10 und 200. Nach links und rechts kann man sich auch mit den offensichtlichen Tasten bewegen und eine Kreatur fängt man mit „d“ (was die eigene Fangvorrichtung ausfährt, die die Kreatur treffen muss; fährt man sie nicht aus, zerstört die Kreatur das eigene Gefährt). Nervige Aliens können mit „f“ abgeschossen werden. Hat man den (quadratischen) Ausgang gefunden, kommt man dadurch ins Trophäenzimmer (entweder mit „a“ oder „s“). Die Musik ist hervorragend und passt sich der Spielgeschwindigkeit an. Die Soundeffekte sind ebenfalls gut.

Dieses Spiel macht eine Menge Spaß. Ein unerfahrener Spieler wird wahrscheinlich ca. sechs Kreaturen in einem Spiel fangen, ein fortgeschrittener Spieler ca. zehn. Ich selbst habe niemals mehr als 17 geschafft. Wer kann das überbieten?

(Das Spiel ist Teil des DVE-Emulators)

Übersetzt von Mr Creosote

Ähnliche Spiele

Videos

Leider hat dieses Spiel noch kein Video. Bitte tragt eines ein!

Verweise

Leider hat dieses Spiel noch keine weiteren Links. Bitte tragt welche ein!

Kommentare (0) [Kommentar schreiben]

Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Game EmpireJust Games Retro
A Force For GoodRobot RingRetroGames.cz