Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

History Line 1914-1918

Mehr...

Übersicht
Technische Hilfe
Kommentare
Screenshots
Box
Diskettenimages
Zeitschriften
Dokumente
Downloads

Mitmachen

Test schreiben
Vergleiche eintragen
Video eintragen
Links eintragen
Dateien zufügen

Ähnliche Spiele

bi15.png
pg12.png

Zufällige Spiele

Jeopardy05.png

RSS Twitter Facebook
Blue Byte
1992
Genre:
Strategie
Thema:
Krieg / Multiplayer / Historisch /
Brettspiel
Sprache:
Deutsch
Lizenz:
Kommerziell
System:
PC (DOS)
Aufrufe:
45608

Wertung [?]

Mr Creosote:
4/6
Gesamt:
4/6
Allgemeine Abstimmung:
4.7/6
Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu bewerten!

Screenshots

hl12.png hl03.png
Mehr...

Rezension(en) Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu rezensieren!

Lokale Tests

Mr Creosote (08.04.2000) [verstecken]

Avatar Dies sollte wohl mal der Auftakt zu einer Serie historischer Spiele auf Grundlage der Battle Isle-Engine werden. Zumindest deutet der Untertitel „1914-1918“ darauf hin. Da es zu Fortsetzungen nie gekommen ist, geriet History Line als Überbrückungsveröffentlichung zwischen Battle Isle 1 und 2 relativ schnell in Vergessenheit. Zu Unrecht, wie ich finde. Schließlich ist es doch durch seine Besonderheiten ein eigenständiges (gutes) Spiel.

Die Besonderheit der Engine ist es, dass das Spiel ganz auf das Spielen zu zweit an einem Computer ausgelegt ist. Das geschieht durch einen vertikal geteilten Splitscreen. Jeder der beiden Spieler hat also seine Seite, auf der er agieren kann. Das wäre aber vollkommen sinnlos, wenn man trotzdem nacheinander ziehen müsste. Deshalb ist das Spiel in Bewegungs- und Angriffsmodus aufgeteilt. Die Spieler befinden sich jeweils in verschiedenen Modi. Während einer also seine Einheiten gruppiert und Nachschub heranführt, gibt der andere Angriffsbefehle und produziert neues Material. Im Idealfall (d.h. wenn beide Spieler gleich schnell sind) gibt es also keinen Leerlauf.
Die Einheiten sind entsprechend der Zeit gemacht, und es gibt neben Bodeneinheiten, auf denen der Schwerpunkt liegt, auch Flugzeuge und manchmal auch Schiffe. Von Mission zu Mission werden neue, leistungsfähigere Kriegsmaschinen entwickelt. Dabei haben die beiden Parteien (Deutschland und Frankreich) bis auf den Grundstock verschiedene, historisch halbwegs korrekte Einheiten.
Man gewinnt eine der (fiktiven) Schlachten entweder durch vollständige Vernichtung des Gegners oder Einnahme seines Hauptquariers. Neben diesem gibt es an Gebäuden noch Depots (Einheiten reparieren) und Fabriken (produzieren). Das man wirklich dadurch gewinnt, dass man das gegnerische Hauptquartier einnimmt, während der Gesamtkampf noch unentschieden oder sogar schlecht steht, kommt aber relativ selten vor.
Ein klarer Schwachpunkt ist die KI. Der Computer verlässt sich einzig und allein auf den unkoordinierten Frontalangriff. Dieser Nachteil soll durch Massenüberlegenheit ausgeglichen werden, was aber nur für eine spannende Anfangsphase sorgt. Wenn man erstmal Verteidigungsstellungen aufgebaut und die Einheiten an Erfahrung gewonnen haben, ist der Sieg über den Computer nur noch eine Frage der Zeit. Immerhin ist es im Vergleich zu Battle Isle aber ein Fortschritt, dass der Computer nicht mehr ausschließlich Straßen benutzt.
Das bestätigt nochmals, dass es sich bei History Line um ein Zweispieler-Spiel handelt. Wenn man also öfters mal einen menschlichen Gegner zur Hand hat, kann man hier ganz ohne Netzwerk viel Spaß haben. Alleine ist es zwar auch motivierend, aber eben zu einfach.

Zeitgenössische Tests [verstecken]

Andere Versionen

Artikelreferenzen auf dieses Spiel

Ähnliche Spiele

Videos

Leider hat dieses Spiel noch kein Video. Bitte tragt eines ein!

Verweise

Kommentare (3) [verstecken] [Kommentar schreiben]

Bongert (27.02.2007):

Danke *wie ein kleines kind freu*

Bongert (26.02.2007):

Das spiel ist hamma ?
ich habs mal mit 6 sgespielt aber nichts verstanden
mit 10 hab ichs nochmal ausgepackt und nochmal versucht und gespielt bis ich umgefallen bin =)

leider hab ich es nichtmehr =(
wäre toll wenn es hier zum download stehen würde =)

Chris (29.12.2005):

"Der mit der dicken Artillerie is klar im Vorteil.."
wer dieses Spiel gespielt hat wei was Stellungskrieg bedeutet :-)

Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Game EmpireJust Games Retro
A Force For GoodRobot RingRetroGames.cz