Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Task Force 1942

Mehr...

Übersicht
Technische Hilfe
Kommentare
Screenshots
Diskettenimages
Zeitschriften

Mitmachen

Test schreiben
Vergleiche eintragen
Video eintragen
Links eintragen
Dateien zufügen

Ähnliche Spiele

sservice204.png
boot_05.png
rsr01.png

RSS Twitter Facebook
Microprose
1992
Genre:
Simulation
Thema:
Krieg / Schifffahrt / Historisch
Sprache:
English
Lizenz:
Kommerziell
System:
PC (DOS)
Aufrufe:
31179

Wertung [?]

Adhoc:
5/6
Gesamt:
5/6
Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu bewerten!

Screenshots

tf_018.png tf_007.png
Mehr...

Rezension(en) Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu rezensieren!

Lokale Tests

Adhoc (17.03.2001) [verstecken]

Avatar „Task Force 1942“ ist eine tolle Seekriegssimulation, die (wie der Name impliziert) den Pazifikkonflikt während des 2. Weltkrieges simuliert. Dabei konzentriert sich das Spiel auf den Kampf um Guadalcanal und weist alle Schiffe auf, die an dieser Schlacht teilnahmen. Tolle Grafiken, gute Steuerung und die Möglichkeit, eigene Szenarien zu entwerfen machen dieses Spiel zu einem echten Klassiker.

Man kann entweder eine historische Schlacht nachspielen, den kompletten Guadalcanalfeldzug führen oder ein eigenes Szenario entwerfen. Die historischen Szenarios repräsentieren die wichtigsten Schlachten zwischen der amerikanischen und der japanischen Marine in dieser Zeit. Sie drehen sich vor allem um die amerikanischen Versuche, den berüchtigten „Tokio-Express“ (schnelle Zerstörer, die die japanischen Truppen auf Guadalcanal versorgten) zu stoppen und sie finden außerdem oft bei Nacht statt. Bei der Kampagne hat man die volle Kontrolle über alle Marineeinheiten und Flugzeuge dieser Gegend und man ist verantwortlich für das Zusammenstellen von Kampf- und Versorgungsgruppen, das Planen von Luftangriffen usw. In simulierten Schlachten kann man eigene Formationen bilden und auch den Ort und Zeitpunkt des Kampfes festlegen. Man kann also jede erdenkliche Situation darstellen.

Bei den Steuerungen hat man viele Möglichkeiten. Mit den F-Tasten kann man zwischen den verschiedenen Schiffsstationen wie Hauptwaffen, Fernglas, Schadenskontrolle usw. wechseln, eine zoombare Karte aufrufen oder auch eine interessante Außenansicht des eigenen Schiffes. Über die Karte kann man die Kontrolle über jedes der eigenen Schiffe übernehmen oder eben auch dem Computer deren Steuerung überlassen. Besonders bei Nacht ist der Anblick der hin und her fliegenden Geschosse recht beeindruckend.

Das wichtigste Ziel des Feldzuges (unabhängig davon, auf welcher Seite man spielt) ist die regelmäßige Versorgung der eigenen Truppen auf Guadalcanal mit Nachschub und Verstärkungen. Diese Insel erlebte heftige Kämpfe und war einer der Wendepunkte des Pazifikkrieges. Während die amerikanische Navy lediglich langsame Frachtschiffe und einige schnellere APD´s zur Verfügung hat, können die Japaner auch ihre schnellen Zerstörer und leichten Kreuzer beladen (der „Tokio Express“). Gutes Timing ist wichtig, denn wenn man bei Tageslicht beim Entladen erwischt wird, ist man sehr verwundbar Luftangriffen gegenüber. Man muss auch die Stärken der eigenen Schiffe ausnutzen. Während die japanischen Zerstörer und Kreuzer über tödliche Langstreckentorpedos (der Typ 91) verfügen, besitzen die Amerikaner ein überlegenes Radar und somit höhere Treffergenauigkeit bei größeren Reichweiten. Regelmäßige Luftpatrouillen von Land- und Seebasen helfen beim Finden feindlicher Verbände.

Aber das Interessanteste ist eigentlich die Möglichkeit, eigene Schlachten zu entwerfen. Hier kann man aus allen Schiffen beider Seiten auswählen. Eine großartige Möglichkeit, „was wäre, wenn..“-Situationen zu testen. Weiterhin kann man den befehlshabenden Admiral und Zeit und Ort des Geschehens bestimmen.

Ein Negativaspekt des Spiels ist das Fehlen der Flugzeugträger. Eigentlich waren sie die kriegsentscheidenden Einheiten des Pazifikkonflikts und durch deren Weglassen wird das Gesamtbild doch etwas verzerrt. Aber auf der anderen Seite macht es eigentlich mehr Spaß, ein Schiff im direkten Feuergefecht zu leiten als lediglich Luftangriffe zusammenzustellen und sie gegen den Feind zu schicken...

Alles in allem ist „Task Force 1942“ eine fantastische Simulation des Seekriegs und ich kenne eigentlich kein anderes Spiel dieses Genre in ähnlicher Qualität (außer vielleicht der „Great Naval Battles“-Reihe). Ein absolutes Muss für alle Kriegssimulationsfans!

Anmerkung: Dieses Spiel läuft NUR im reinen DOS-Modus.

Zeitgenössische Tests [verstecken]

Ähnliche Spiele

Videos

Gameplay

Verweise

Leider hat dieses Spiel noch keine weiteren Links. Bitte tragt welche ein!

Kommentare (0) [Kommentar schreiben]

Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Game EmpireJust Games Retro
A Force For GoodRobot RingRetroGames.cz