Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Indiana Jones and his Desktop Adventures

Mehr...

Übersicht
Technische Hilfe
Kommentare
Screenshots
Diskettenimages
Zeitschriften

Mitmachen

Test schreiben
Vergleiche eintragen
Video eintragen
Links eintragen
Dateien zufügen

Ähnliche Spiele

murder05.png
goof05.png

Zufällige Spiele

jdal02.png

RSS Twitter Facebook
Lucas Arts
1996
Genre:
Adventure, Action
Thema:
Krieg / Sonstige Fantasy / Spionage
Sprache:
English, Deutsch
Lizenz:
Kommerziell
System:
PC (Windows)
Aufrufe:
25599

Wertung [?]

Mr Creosote:
3/6
Gesamt:
3/6
Allgemeine Abstimmung:
5/6
Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu bewerten!

Screenshots

indydesk10.png indydesk01.png
Mehr...

Rezension(en) Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu rezensieren!

Lokale Tests

Mr Creosote (26.02.2005) [verstecken]

Avatar Das tägliche Leben des Dr. Henry Jones Jr. Irgendwo in Mittelamerika geht er seinen archeologischen Pflichten nach. Es beginnt alles damit, dass Kollege Marcus Brody ihm seinen neuesten Auftrag gibt. Meist handelt es sich darum, ein Artefakt zu finden, bevor ein Rivale es tut, jemanden aus den Klauen der Nazis zu befreien, oder etwas Ähnliches. Das Beste dabei: Jedesmal, wenn man das Spiel startet, bekommt man ein anderes Abenteuer vorgesetzt. Zumindest behauptet das die Werbung.

Genauer betrachtet entpuppt sich dieses Versprechen als ähnlich zuverlässig wie die „kostenlos unbegrenzter Speicherplatz und Transfer“ - Hostingangebote der 90er Jahre: Sobald man versucht, die „Unbegrenztheit“ tatsächlich zu nutzen, stellt sie sich als Luftblase heraus. Bevor man allerdings das selbe Abenteuer zweimal erlebt, muss man schon ziemlich oft gespielt haben, so dass es im Endeffekt in Ordnung ist.

Dieser Zufallsgenerator hat natürlich auch seine deutlichen Grenzen. Die Rätsel beschränken sich auf vier einfache Typen: offensichtliche Verwendung gerade gefundener Objekte (z.B. eine Holzlatte benutzen, um eine Brücke zu reparieren), Leuten etwas geben, und dafür etwas Anderes bekommen (diese Leute sagen ganz direkt, was sie wollen, und was sie haben), Leuten etwas geben, um ein Hindernis zu überwinden (wiederum sprechen die Leute ihre Wünsche aus) und dann noch simple Sokoban - artigen Steinschiebereien und -ziehereien.

Spielverlängernd wirken die herumlaufenden Gegner. Nazi-Soldaten, agressive Eingeborene, Schlangen, Skorpione und Riesenspinnen warten nur darauf, mit der berühmten Peitsche oder einer anderen aufgesammelten Waffe zur Ruhe gebracht zu werden.

Sowohl die Stärke dieser Gegner, als auch die Größe der „Welt“ ist einstellbar, so dass ein typisches Spiel zwischen zehn Minuten und einer Stunde dauert. Nichts, womit man die Gehirnwindungen trainieren kann. Nicht der mit Spannung erwartete Nachfolger von Fate of Atlantis. Nur ein netter Zeitvertreib für die Mittagspause.

Zeitgenössische Tests [verstecken]

Spieleserien

  1. Indiana Jones and the Last Crusade: The Graphic Adventure (PC / DOS)
  2. Indiana Jones and the Last Crusade (Amiga / OCS/ECS)
  3. Indiana Jones and the Fate of Atlantis (Amiga / OCS/ECS)
  4. Indiana Jones and his Desktop Adventures

Ähnliche Spiele

Videos

Leider hat dieses Spiel noch kein Video. Bitte tragt eines ein!

Verweise

Leider hat dieses Spiel noch keine weiteren Links. Bitte tragt welche ein!

Kommentare (1) [Kommentar schreiben]

Isabell (24.06.2007):

hallo
ja was ist das denn ?
Ein cooles neues adventure von Indi?
Juchhu

Kommentar schreiben
Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Game EmpireJust Games Retro
A Force For GoodRobot RingRetroGames.cz