Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Hydra

Mehr...

Übersicht
Technische Hilfe
Kommentare
Screenshots
Zeitschriften
Downloads

Mitmachen

Test schreiben
Vergleiche eintragen
Video eintragen
Links eintragen
Dateien zufügen

Ähnliche Spiele

chasehq04.png
spy_who03.png

Zufällige Spiele

TheTestIsNowReady01.png

RSS Twitter Facebook
Ice Software / Tengen / Domark
1990
Genre:
Action
Thema:
Schifffahrt / Logistik
Sprache:
English
Lizenz:
Kommerziell
System:
Atari ST
Aufrufe:
21401

Wertung [?]

Mr Creosote:
3/6
Gesamt:
3/6
Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu bewerten!

Screenshots

hydra02.png hydra08.png
Mehr...

Rezension(en) Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu rezensieren!

Lokale Tests

Mr Creosote (10.09.2007) [verstecken]

Avatar Dass die Arbeit eines Postboten dermaßen aufregend sein kann, hätte ich nicht gedacht! In einem coolen Motorboot Flüsse entlangrasen und übers Meer brettern, um wichtige Packete (wie zum Beispiel die britischen Kronjuwelen) pünktlich abzuliefern. Dabei muss Schiffen von Terroristen, Minen und herumtreibenden Baumstämmen ausgewichen werden, oder aber man ballert sie einfach weg, wenn sie einem wirklich lästig werden (es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis DHL anfängt, sich solchen Methoden zu bedienen). All das, um eine schnelle Lieferung zu gewährleisten (eine diesbezügliche Änderung dagegen steht bei DHL wohl eher niedrig auf der Prioritätsliste).

Eigentlich gibt es sogar gar keine Zeitbegrenzung. Stattdessen schränkt einen der eigene Motor ein, der Benzin frisst wie ein schwarzes Loch. Explodierte Schiffe hinterlassen praktischerweise Nachschubkanister, die man durch einfaches Drüberfahren aufsammeln kann. Ebenso verfährt man mit Geldsäcken, die massenhaft auf dem Wasser schwimmen, jedoch, wenn man sich zu viel Zeit lässt, in Richtung Himmel entschwinden. Das Geld kann nach erfolgreicher Mission ausgegeben werden, um das Boot mit zusätzlichen Waffen auszurüsten (Flammenwerfer, Uzi usw.).

Der Sinn dieser Waffen bleibt im Dunkeln, da die Standardkanone bereits mehr als ausreichend gegen die eher zahnlosen Gegner wirkt. Der Benzinverbrauch entpuppt sich dagegen als riesiges Problem, der das Vorankommen extrem gefährdet. Manchmal kann man sich gerade noch mit einem der wenigen Power-Boosts über einen Checkpoint katapultieren, doch allgemein muss man sagen, dass es einem, wenn man nicht die meisten Kanister erwischt, schnell eines der wertvollen Bildschirmleben aushaucht.

Trotz seines attraktiven Äußeren (besonders die grafische Darstellung des Wassers ist gut gelungen, eine Bodentextur hätte allerdings noch Einiges verbessern können) hat Hydra nur wenig, das sich positiv beim Spieler einprägt. Wie zuvor erwähnt sind die ganzen Waffen eher Augenwischerei, da sinnlos, und von großer Abwechslung von Level zu Level kann man auch nicht gerade sprechen. Nicht die Katastrophe, zu der einige das Spiel machen wollen, aber eben auch kein herausstechender Hit.

Zeitgenössische Tests [verstecken]

Ähnliche Spiele

Videos

Leider hat dieses Spiel noch kein Video. Bitte tragt eines ein!

Verweise

Leider hat dieses Spiel noch keine weiteren Links. Bitte tragt welche ein!

Kommentare (0) [Kommentar schreiben]

Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Games BlogThe House of Games
Just Games RetroMacintosh GardenA Force For GoodRobot Ring