Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Buck Rogers - Planet of Zoom

Mehr...

Übersicht
Technische Hilfe
Kommentare
Screenshots
Diskettenimages
Downloads

Mitmachen

Test schreiben
Vergleiche eintragen
Video eintragen
Links eintragen
Dateien zufügen

Ähnliche Spiele

xadium03.png

Zufällige Spiele

0000016.png
pirates14.png

RSS Twitter Facebook
Sega
1984
Genre:
Action
Thema:
Science Fiction / Fliegen
Sprache:
English
Lizenz:
Kommerziell
System:
PC (DOS)
Aufrufe:
30744

Wertung [?]

Elwood:
2/6
Gesamt:
2/6
Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu bewerten!

Screenshots

buckpoz01.png buckpoz04.png
Mehr...

Rezension(en) Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu rezensieren!

Lokale Tests

Elwood (22.05.2008) [verstecken]

Avatar Buck Rogers... wenn ich den Namen höre muß ich direkt an dieses dumme, nervige einfach völlig verblödete Roboterdingen denken... Twiki... Argh! Ich schätze mal es sollte irgendwie niedlich sein, aber - das ist eigentlich auch gar nicht wichtig hier. Die ganze Serie... Comic... Filme - alles nicht wichtig hier. Das einzige was das Spiel mit Buck Rogers zu tun hat ist daß eine Art Raumfahrzeug involviert ist und daß man ein bißchem im Weltall rumfliegt. Aber das war's dann auch schon.

Nachdem man nun schon desillusioniert worden ist, kann man sich das ganze auch mal ansehen wie es damals Mitte der 80er war. Wir reden hier von der Zeit der großen Arcade-Maschinen. Damals haben sie einfach ein simples Actionspiel zusammengeschustert und sich den Namen eines Films, einer Serie, eines Comics oder halt irgendsowas gesucht - irgendwas halt was gut klingt und die Kinder anzieht. So haben sie's hier auch gemacht.

Das Spiel folgt dem simplen Arcadeschema. Kein großes Denken, einfach versuchen so lang wie's geht am Leben zu bleiben während man den Punktestand steigert. Hierfür fliegt man eine Art Slalomparcours durch... nun... ich tu mal so als würde ich mitspielen und nenne diese Stäbchen - öhm... Energie... feld... generatoren? Ich hab wirklich keine Ahnung. Zumindest treten sie paarweise auf und es funktioniert ganz gut durch sie hindurchzufliegen, auch wenn ich keine signifikanten Nachteile gefunden habe um sie herumzufliegen - man muß halt einfach nur eine gewisse Anzahl von erfolgreichen Durchflügen absolvieren um den Level zu bestehen. Das einzige wovon ich abraten würde ist direkt gegen einen zu fliegen - das gibt nur einen Bumms und kostet ein Raumschiff und wird so schließlich zum Spielende führen.

Während man anfangs nur nicht die... ähm... Generatoren? treffen darf, tauchen nach einer Weile grob diamantenförmige UFOs auf die vorzügliche Ziele für die Laserkanone abgeben - man muß sie zu dieser Zeit nicht abschießen wenn man eine eher friedfertige Person ist - man sollte aber versuchen nicht direkt gegen eines zu fliegen sonst gibt's wieder einen Bumms und das kostet - richtig - ein Raumschiff. Nach einer Weile tauchen dann noch tintenfischartige Kreaturen auf, bei denen ich zu ähnlichem Umgang wie mit den UFOs raten würde, ich habe aber wirklich keine Ahnung wozu die gut sein sollen - sie scheinen nicht so besonders motiviert zu sein und verschwinden dann auch recht schnell wieder.

Nachdem man ein bißchen Slalom bewältigt hat darf man auch im Weltall fliegen - was eine Verbesserung darstellt da das Spiel einen nun nicht mehr dazu bringen will durch diese... Dinger... Ihr wißt schon... zu fliegen - jetzt muß man nur die UFOs abschießen - das heißt dann also Abschiednehmen von den Pazifisten unter uns.

Das Ende meiner Karriere als Buck Rogers (oh ja, ich hab mich wirklich wirklich mit ihm identifiziert...) war als mein Treibstoff ausging und etwas auf dem Bildschirm auftauchte. Ich hab mir dann gedacht daß das eine Art intergalaktischer Tankstelle sein könnte. Die intergalaktische Tankstelle dachte sich dann wohl „oh nett, das sieht wie ein Raumschiff aus das ich Bumms machen lassen könnte!“ - und das tat sie dann auch. Ich bin aber immer noch überzeugt daß das eine Tankstelle war, denn vor Uuuurzeiten als ich noch einen C64 hatte hatte ich dieses Spiel auch und ich bin mir ziemlich sicher daß man so auftankte.

Wie auch immer - mein technischer Ratschlag für dieses Spiel ist es unter DOSBox laufenzulassen, aber trotzdem MoSlo (welches im Download enthalten ist) zu benutzen und es mit Joystick zu spielen. Es ist wirklich kein schlechtes Spiel, es ist halt nur häßlich wegen der CGA-Grafik, auch wenn ich sagen würde daß aus den 4 Farben hier eine Menge herausgeholt wurde. Aber dann sind's halt doch eben nur 4 Farben und selbst ein schöner Oger ist eben doch noch ganz schön häßlich.

Zeitgenössische Tests [verstecken]

Artikelreferenzen auf dieses Spiel

Ähnliche Spiele

Videos

C64-Gamevideoarchive

Verweise

Leider hat dieses Spiel noch keine weiteren Links. Bitte tragt welche ein!

Kommentare (0) [Kommentar schreiben]

Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Game EmpireJust Games Retro
A Force For GoodRobot RingRetroGames.cz