Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Flashback

Mehr...

Übersicht
Technische Hilfe
Kommentare
Screenshots
Diskettenimages
Zeitschriften
Dokumente
Downloads

Mitmachen

Test schreiben
Vergleiche eintragen
Video eintragen
Links eintragen
Dateien zufügen

Ähnliche Spiele

aworld06.png
bersyn04.png

Zufällige Spiele

loom02.png

RSS Twitter Facebook
Delphine
1993
Genre:
Adventure, Action
Thema:
Science Fiction
Sprache:
English
Lizenz:
Kommerziell
System:
PC (DOS)
Aufrufe:
26844

Wertung [?]

Wandrell:
5/6
Gesamt:
5/6
Allgemeine Abstimmung:
5.4/6
Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu bewerten!

Screenshots

flashb01.png flashb05.png
Mehr...

Rezension(en) Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu rezensieren!

Lokale Tests

Wandrell (05.10.2008) [verstecken]

Avatar Mit einer Waffe und Gedächtnislosigkeit macht man eben, was Jeder in dieser Situation machen würde: Ein actiongeladenes Science-Fiction-Abenteuer in diversen Alienwelten erleben. Klingt typisch, ist aber nicht das übliche Jump-'n'-Run.

Hauptsächlich, weil dieser Titel für ein Actionspiel recht vielfältig ist. Die Level sind nicht einfach so zum „Durchrennen“, sondern haben ein paar Gegner und gelegentlich ein Rätsel, welches man lösen muss um weiterzukommen, oder zumindest solche Umstände, die einem Puzzle ähneln. Es gibt eine kleine Handlung, die sich im Laufe des Spiels entfaltet. Die vorgegebenen Ziele im Spiel ändern sich auch regelmäßig. Es gibt sogar eine Stelle, in der man jobben muss, um Geld zu verdienen.

Die Handlung selbst protzt nicht unbedingt mit Kreativität, sie ist nicht originell (sie entwickelt sich zu: „die bösen maskierten Aliens infiltrieren die menschliche Gesellschaft“), gibt aber wenigstens einige interessante Szenen vor. Darunter: „der synthetische Urwald“, „die Spielshow des Todes, wer bleibt wird Millionär“ und „die abgefahrene vor leben-pulsierende Alienwelt“.

Ich erwähnte, dass an diesem Spiel etwas ungewöhnlich sei, aber es ist schwer den Finger darauf zu legen, was genau dieses Spiel vom Rest unterscheidet. Ich würde ebenso gerne behaupten, es sei eine „Säule des Plattform-Genres“, ein Klassiker, ein Obelisk. Bis heute können sich leider nur wenige strategische Plattformer mit diesem Titel messen.

Nicht weil dieses Spiel unübertreffbar wäre, sondern weil es eine eigene Identität hat, etwas Neues ausprobiert und sich somit vom Üblichen abgrenzt. Es ist kein Abenteuer- oder Ballerspiel, und die Positionierungen der Plattformen definieren das Spiel grundlegend.

Ich sagte das Spiel schaffe seine eigene Identität, aber was meinte ich genau damit? Hier einige Beispiele: Man hat ein Inventar und kann Gegenstände nutzen um weiterzukommen, man hat Werkzeuge wie zum Beispiel einen Energieschild, der zwei Sekunden anhält, man kann Steine werfen, um Gegner abzulenken und es gibt ein Gerät zum Teleportieren, das man werfen muss. Die genannten Gegenstände dienen nicht nur zur Spielerei oder um mehr Gegner zu besiegen, nein, sie haben einen Zweck.

Das in Tandem mit hübschen nahtlosen Übergängen zwischen Action- und Storysequenzen – welche nicht nur als Einleitung und Abschluss dienen – hilft diese Identität zu schaffen. Und nicht die Animationen vergessen, sie können manchmal etwas grob ausfallen, sind aber generell ein Schmaus für die Augen.

Übersetzt von pepsiman

Zeitgenössische Tests [verstecken]

Ähnliche Spiele

Videos

Recorded Amiga Games

World of Longplays (Mega CD)

World of Longplays (SNES)

Verweise

Leider hat dieses Spiel noch keine weiteren Links. Bitte tragt welche ein!

Kommentare (4) [verstecken] [Kommentar schreiben]

BOBAH1 (26.03.2018):

und vielen Dank für diese erfolgreiche ausgewählten ähnliche "similar" Spielen! ich fand viel neues.

Mr Creosote (19.10.2008):

That's a very handy feature - thanks :D

Wandrell (19.10.2008):

When I played the game as a kid I recall at least once getting stuck on the beginning of the second stage because of that. But if you run pressing up (I think it was up) he jumps automatically when reaching the border, or when he can reach a platform.

Mr Creosote (16.10.2008):

Back when computer game magazines were still carrying floppy discs on their covers, I got a demo of this through that channel. It was one of the few worthwhile ones ever to come with that magazine - but still not enough to make me buy the full version, because apparantely, the game included 'exact jumping' (you know... when there are gorges which you can just jump over if you take off from the very last pixel). This 'feature' already made Prince of Persia unplayable for me :(
Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Game EmpireJust Games Retro
A Force For GoodRobot RingRetroGames.cz