Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Uninvited

Mehr...

Übersicht
Technische Hilfe
Kommentare
Screenshots
Dokumente
Downloads

Mitmachen

Test schreiben
Vergleiche eintragen
Video eintragen
Links eintragen
Dateien zufügen

Ähnliche Spiele

dejavu2-14.png
shadowgate02.png

Zufällige Spiele

dracula82.png

RSS Twitter Facebook
Icom Simulations
1987
Genre:
Adventure
Thema:
Sonstige Fantasy / Horror
Sprache:
English
Lizenz:
Kommerziell
System:
Amiga (OCS/ECS)
Aufrufe:
16240

Wertung [?]

Mr Creosote:
4/6
Gesamt:
4/6
Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu bewerten!

Screenshots

uninvited19.png uninvited13.png
Mehr...

Rezension(en) Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu rezensieren!

Lokale Tests

Mr Creosote (23.04.2003) [verstecken]

Avatar In einer stürmischen Nacht Auto zu fahren, kann gefährlich werden: Begleitet von seinem kleinen Bruder befährt man eine ruhige und abgelegene Landstraße weit entfernt von der Zivilisation, als plötzlich eine nicht näher klassifizierbare Gestalt vor der Windschutzscheibe auftaucht. Geschockt reißt man das Steuer herum, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, und landet stattdessen im nächsten Baum. Alles verschwimmt vor den Augen und dann ist da nur noch Dunkelheit.

Als man wieder zu sich kommt, ist der Bruder verschwunden. Er ist offensichtlich nirgendwo in der Nähe, und um genau zu sein, gibt es auch nichts, wo er hätte hingehen können. Außer einem alten Landhaus gibt es kilometerweit nichts. Außer diesem Benzingestank. Benzin? Man springt gerade noch aus dem Wagen, bevor dieser explodiert! Ein kleiner Trost ist, dass man anscheinend zumindest die Gestalt nicht überfahren hat, denn es ist auch keine Leiche zu sehen. Man hat keine große Wahl, als sich das Haus mal genauer anzusehen. Vielleicht ist der Bruder ja dorthin gegangen...

Uninvited ist so ziemlich das selbe wie Deja Vu. Spielengine und Handhabung entsprechen sich, die Grafik ist vom selben Stil. Und wieder ist die Story von klassischer Art. Diesmal Horror (das bedeutet natürlich, dass anders als bei Deja Vu auch übernatürliche Aspekte eine Rolle spielen). Und auch ist die Umsetzung der Story wieder sehr gelungen. Zusätzlich gibt es auch wieder viel mehr Objekte, als für den Spielfortschritt notwendig, so dass wiederum ein etwas realistischeres Gesamtbild entsteht. Zu guter Letzt fehlt auch die für Icom typische ironische Spitze in den Texten nicht.

Gegenüber Deja Vu hat sich aber auch einiges verschlechtert. Man stirbt ziemlich oft, und was noch schlimmer ist, manchmal auch völlig unvorhersehbar. Die schlimmste Szene ist ein großes Labyrinth, das man gezwungenermaßen durchqueren muss - der stärkste Spaßkiller in Adventures für Spieler, aber beliebt bei Designern, um ihr Spiel länger zu machen. Wie unnötig!
Das Spiel wäre schon ohne das dauernde Sterben gruselig genug gewesen und es wäre ohne das Labyrinth lang genug gewesen - schließlich ist es um einiges umfangreicher als Deja Vu. Was predige ich immer? Womit endet jeder zweite Test? Weniger wäre mehr gewesen!

Zeitgenössische Tests [verstecken]

Galerien

Ähnliche Spiele

Videos

Recorded Amiga Games

Verweise

Leider hat dieses Spiel noch keine weiteren Links. Bitte tragt welche ein!

Kommentare (0) [Kommentar schreiben]

Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Games BlogGlenn's GuidesThe House of Games
Just Games RetroMacintosh GardenA Force For GoodRobot Ring