Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Golden Axe

Mehr...

Übersicht
Technische Hilfe
Kommentare
Screenshots
Diskettenimages
Zeitschriften
Dokumente
Downloads

Mitmachen

Test schreiben
Vergleiche eintragen
Video eintragen
Links eintragen
Dateien zufügen

Ähnliche Spiele

doubledragon3-03.png
finalfight08.png

Zufällige Spiele

sc200002.png

RSS Twitter Facebook
Sega
1990
Genre:
Action
Thema:
Schwerter & Magie / Multiplayer /
Kämpfen
Sprache:
English
Lizenz:
Kommerziell
System:
PC (DOS)
Aufrufe:
4804

Wertung [?]

Herr M.:
4/6
Gesamt:
4/6
Allgemeine Abstimmung:
4.3/6
Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu bewerten!

Screenshots

axe_012.png axe_000.png
Mehr...

Rezension(en) Bitte logge dich ein, um dieses Spiel zu rezensieren!

Lokale Tests

Herr M. (05.04.2014) [verstecken]

Avatar Bei dieser Rezension handelt es sich um eine kurze Zusammenfassung all der Eigenheiten und Spezialitäten der PC Version von Golden Axe. Eine etwas generellere Beschreibung des Spiels findet sich in unserer Diskussion zur Amiga Version.

Die ersten und offensichtlichsten Unterschied machen sich bei der Grafik und dem Sound bemerkbar: Die niedrigere Auflösung führt zu etwas verpixelten Bildern, wobei die Farben allerdings recht nahe an jene des Spielhallen Originals rankommen. Die Oberfläche selbst (z.B. Mana- und Gesunheitsleisten, Charakterportraits) sind auch weniger detailliert, aber immer noch dienlich genug. Zudem gibt es bei den Animationen ein paar Kürzungen. Am auffälligsten dürfte wohl sein, dass es im ganzen Spiel nur drei Zaubereffekte gibt, und Death Adder damit auch nur die selben Sprüche wie die Helden spricht. Aus irgendeinem seltsamen Grund unterstützt das Spiel nur bei der Musik Soundkarten, während alle Soundeffekte aus dem PC Speaker kommen. Obwohl sie (für diese Hardware) nicht wirklich schlecht klingen, hätte das ganze schon unheimlich von einem ordentlichen Sound Blaster profitiert. Was also das Audiovisuelle anbelangt ist es eine halbwegs ordentliche Portierung. Wer es allerdings etwas näher zum Original haben will, ist mit der Mega Drive Variante vermutlich besser dran.

Die Steuerung kann allerdings locker mithalten. Sie hält sich sehr nahe ans Original, d.h. es gibt je eine Taste/Knopf für jede Aktion bzw. Richtung. Alle Angriffe hauen ganz gut hin, außer der Sprungattacke des Barbaren, die ein bisschen Timing erfordert. Es gibt allerdings einen erheblichen Vorteil: Wenn man sich leicht nach vorne bewegt und dabei stetig zuschlägt kann man die übliche Angriffssequenz unterbrechen. D.h. man kann so lange auf seinen Gegner eindreschen, bis er tot zu Boden fällt, anstatt ihn irgendwann aufzuheben und ihn von sich fort zu werfen. Ein lustiges, kleineres Detail am Rande, dass sich in jeder Version von Golden Axe ein wenig anders verhält, ist das Hühnchen Reittier, nämlich seine Attacke. Bei dieser Variante hier trifft es nur Gegner direkt vor einem und schaut nach einem Angriff in die gleiche Richtung wie davor.

Eine Sache die diese Konvertierung den anderen (und wohl auch dem Original) voraus hat ist die Anzahl an Optionen und der Umfang den es zu bieten hat. Man kann beispielsweise die Gesundheitsleiste von 3 bis 5 Punkte einstellen, und man hat, je nachdem ob man alleine oder zu zweit spielt, 3 oder 4 Continues. Man kann auch von einer Vielzahl an Eingabegeräten wählen. Dabei kann man sogar die Maus aussuchen, die lustigerweise besser funktioniert als man vielleicht glauben möchte. Etwas weniger nützlich ist der Sound und Musik Test, der vielleicht nur dann wirklich nützlich ist, wenn man eine bestimmte Melodie unbedingt hören will. Es gibt auch den finalen Extra-Level, der aber in dem weniger originellen Ende ausklingt. Ebenso den Beginner und den Duell Modus, wobei letzterer scheinbar einen Fehler hat, da er nach einem bestimmten Kampf immer nach einer weiteren Diskette fragt, die es nicht gibt. Wer will kann außerdem noch Schummeln: Einfach bei der Charakterauswahl die die Zifferntaste des gewünschten Levels drücken.

Die DOS Version hat aber auch die zweifelhafte Ehre die vermutlich verbuggteste von allen zu sein. Es kommt schon mal vor, dass man nach einem Sprung durch den Boden fällt oder das Gegner hängen bleiben, bis man sie angreift. Am anstrengendsten ist aber sicherlich, wenn einer der kleinen blauen Kerle in einer Wand stecken bleibt und sich nicht mehr dazu bewegen lässt den Bildschirm zu verlassen, was so viel bedeutet wie dass man nicht mehr weiter kann. Trotzdem wird man bei dem meisten Runden nichts davon bemerken, nur gelegentlich kommt es zur ein oder anderen Panne und manchmal muss man dann neu starten.

Zusammenfassend muss ich sagen, dass dies, trotz der kleineren Makel und Mängel, immer noch meine Lieblingsversion von Golden Axe ist. Hauptsächlich, weil es die größte Auswahl an Extras und die beste Steuerung hat.

Lokale Tests anderer Versionen

Zeitgenössische Tests [verstecken]

Andere Versionen

Ähnliche Spiele

Videos

Recorded Amiga Games

Recorded Amiga Games

Verweise

Kommentare (8) [verstecken] [Kommentar schreiben]

Moebius (12.01.2019):

@BOBAH1, зачет ;)

Mr Creosote (12.01.2019):

Haha :D

(The image's aspect ratio seems to be off, though. That barbarian is very slim.)

BOBAH1 (12.01.2019):

Herr M. (09.11.2018):

Yea, the framerate can be a bit choppy even with DOSBox or superfast machines (or as fast as the last machines than ran some kind of DOS got). It can be helpful nevertheless: Sometimes it turns into a kind of 'bullet time' where you can perfectly place your hits. ;)

Moebius (09.11.2018):

Zitat:
Framerate is not perfect

The audio was kind of crappy too, but I still enjoyed it at least because there were very few beat 'em ups on the PC.

Piggabut (09.11.2018):

I love this game.
Many people think that DOS version isn't good, but it was a good conversion for that time.
Framerate is not perfect, but it's really playable in comparison to the other computer ports, especially for the complete controls.

Moebius (24.07.2014):

Great game. Too bad there were no sequels on PC, those were quite entertaining at least on SEGA.

Herr M. (05.04.2014):

Zitat:
This review is a short overview of the peculiarities and specialities of the PC version of Golden Axe. For a more general description of the game take a look at our discussion of the Amiga version.

Read more...

Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Games BlogThe House of Games
Just Games RetroMacintosh GardenA Force For GoodRobot Ring