Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Spiele - Krieg (208 Ergebnis(se))

Mehr...

Alle Spiele
Zufälliges Spiel
Erweiterte Suche
Suchanfrage ändern
System
Genre
Thema
Jahr
Buchstabe
Wertung
Tester
Lizenz

Anwendungen
Diskettenimages

Neuestes Spiel

assault_127.png

Zufällige Spiele

powerstruggle03.png
rebelstar_raiders02.png
powermonger07.png

RSS Twitter Facebook

Populous

populous_01.png
Bullfrog 1989
Genre: Strategie
Wertung: 5.5/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

Vielleicht als eines der ersten richtigen Echtzeit-Strategiespiele wurde "Populous" von Bullfrog zu einem der bekanntesten Spiele seiner Zeit und zu einem wahren Klassiker. Als Gott versucht man, das eigene Volk gegen einen feindlichen Gott mit seinen Leuten zum Sieg zu führen. Dazu kann man die Landschaft verändern und dem Feind diverse Plagen auf den Hals hetzen.


Populous II: Trials of the Olympian Gods

popul2_00.png
Bullfrog 1993
Genre: Strategie
Wertung: 5/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

"Populous 2" ist ein brillianter Nachfolger des ersten Teils, der die innovative Spielidee noch weiter ausbaut. Erneut verkörpert man einen Gott, der sein Volk zum Sieg führt, indem man die Landschaft verändert und dem Gegner diverse Zaubersprüche auf den Hals hetzt. Aber diesmal ist man nicht irgendein Gott, sondern ein Sohn/eine Tochter des griechischen Göttervaters Zeus und das Ziel ist, ihn in einem 1000-Level-Feldzug (richtig gehört, 1000!) zu besiegen.


Power Struggle

powerstruggle01.png
PSS 1988
Genre: Strategie
Wertung: 3/6
Lizenz: Kommerziell
System: Amiga

Ein weiteres Spiel im kalten Krieg: „West-“ und „Ostblock“ bringen ihren jahrzehntelangen Konflikt endlich zu Ende – mit allen Mitteln. Na ja, nicht ganz; Atomkrieg gibt es in diesem Spiel nicht: Wirtschaftliche, diplomatische und konventionell-militärische Mittel können jedoch eingesetzt werden, um die Weltherrschaft zu erringen.


Powermonger

powermonger01.png
Bullfrog 1990
Genre: Strategie
Wertung: 5/6
Lizenz: Kommerziell
System: Amiga

Bullfrog wurden erst ziemlich spät auf dem Markt bekannt - ihr erstes selbst entwickeltes Spiel war 1989 Populous, zuvor hatten sie nur ein paar Umsetzungen existierender Spiele gemacht. Trotzdem schaffte es Peter Molyneux noch, eine Art "Kultdesigner" zu werden, obwohl die Industrialisierung (und somit fehlende Personalisierung) der Computerspiele bereits langsam anfing. Muss wohl an der reinen Originalität und Qualität seiner Designs gelegen haben! Zwischen den ersten beiden (und einzigen wahren) Teilen der berühmten ersten Gott-Serie designte Molyneux ein einerseits ähnliches, andererseits aber auch wieder revolutionäres Spiel: Powermonger.


Prince

prince01.png
Frames / Arc Software Publishing 1989
Genre: Strategie
Wertung: 2/6
Lizenz: Kommerziell
System: Amiga

Prince wurde als "Kriegsspiel für Leute, die normalerweise keine Kriegsspiele spielen" beworben, und ist so als einer der zahlreichen Versuche zu sehen, die das Genre einer größeren Zielgruppe zugänglich machen wollten, indem sie attraktive Grafik und einfache Mausbedienung boten, und das Spielprinzip etwas weniger komplex (oder auch "flacher", je nach Sichtweise) gestalteten. Dabei reit es sich nahtlos in die lange Reihe gescheiterter Versuche ein.


Privateer

priv01.png
Origin 1993
Genre: Simulation, Action
Wertung: 5/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

Tja, was kann ich überhaupt noch über ein so beliebtes Spiel schreiben, was noch nicht gesagt wurde. Nicht viel. Und was soll ich es überhaupt beschreiben - kennt doch eh jeder! Andererseits vielleicht doch noch nicht 100% aller Menschen, also eine kurze Einführung.


Proliferation

krnl386_000.png
Silicon Commander 1995
Genre: Strategie
Wertung: 5/6
Lizenz: Freeware
System: PC

Der "Vertrag zur Nicht-Verbreitung von Nuklearwaffen" wurde 1968 unterzeichnet. Dies war ein Versuch, all die kleinen Staaten daran zu hindern, Zugang zu Nuklearwaffen zu bekommen. Nur die fünf "offiziellen Weltmächte" hatten die Erlaubnis, Atomwaffen zu besitzen: die USA, Großbritannien, Frankreich, die UdSSR und China. Dieser Vertrag sicherte also diesen Staaten das Atomwaffenmonopol!


Raid on Bungeling Bay

bungeling01.png
Will Wright / Broderbund 1984
Genre: Action
Wertung: 5/6
Lizenz: Kommerziell
System: C64

Heutzutage, da jedes Computerspiel von Krieg, spritzendem Blut und abgetrennten Gliedmaßen zu handeln scheint, ist es kaum noch vorstellbar, aber in den 80ern gab es in der einschlägigen Spielepresse einen breiten Konsens, dass "realistische" Kriegsspiele moralisch fragwürdig seien, und solche Thematiken den Spielspaß verringern. Also je überirdischer die Story und je abgedrehter das Spielumfeld des Kämpfens, desto besser die Wertungen.


Rampart

rampart01.png
Electronics Arts 1992
Genre: Action
Wertung: 3/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

As an adaptation from an arcade, Rampart is a simple game, a simple, fun and hard game in which you will build the castle walls inside which will be placed the cannons to fight back an invading float.


Rebel Assault

assault_000.png
LucasArts 1993
Genre: Action
Wertung: 2/6
Lizenz: Kommerziell
System: PC

Um eine „Killer Application“ zu werden, muss man etwas bieten, das idealerweise vorher einfach nicht möglich gewesen wäre. Rebel Assault kann für sich zweifellos in Anspruch nehmen, eines der drei Spiele zu sein, die CD-ROM-Laufwerken zu ihrem großen Durchbruch verhalfen. Seine Mischung aus kleinen Clips aus den Originalfilmen und qualitativ hochwertigen, neuberechneten Szenen… „ähnlicher“ Art, war vorher in diesem Maße tatsächlich ungekannt gewesen. Dabei war es gar nicht das erste große Krieg-der-Sterne-Spiel des Jahrzehnts gewesen. X-Wing war ihm etwa 9 Monate zuvorgekommen. Doch auch wenn es die Fachpresse beeindruckt hatte und zu einem relativen Bestseller geworden war, hatte es doch nicht die große Massenwirkung von Rebel Assault erreicht, das wohl einfach dem „Feeling“ der allgemein geliebten Filme näher kam.



Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Games BlogGlenn's GuidesThe House of Games
Just Games RetroMacintosh GardenA Force For GoodRobot Ring