Benutzername:
Passwort:
Forum
OpenID
Merken

DesktopRSSTwitterFacebook

Alte Neuigkeiten - 2013

Mehr...

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000

Neuestes Spiel

000005.png

Zufällige Spiele

Warlords10.png
baron19.png
duneprg_025.png
poc_01.png
gnb4_006.png

RSS Twitter Facebook

Nachrichten

Du befindest dich momentan im Newsarchiv. Da sich die Verzeichnis- und Dateistruktur der Seite über die Jahre mehrmals geändert hat, wird es mit größerem Abstand zum aktuellen Datum wahrscheinlicher, auf Links zu treffen, die ins Leere gehen. Der entsprechende Inhalt kann jedoch meist über die vorhandenen Navigationselemente gefunden werden.

29.12.2013

It's time to rewind and take a look at this last year. As you know, if you have visited lately the site, we have been following a theme on most of our new reviews, which was "games from 30/25/20/15 years back".

Reading those numbers one starts to see how "old games" really start to be about "old". As years pass, and young people don't even have the change or interest to play these games (because, let's face it, most people won't play anything from before they were twelve years old), we risk forgetting many of the steps the videogames industry has taken.

I won't start about how the world is ending, there is always a doom in the horizon, no matter what you are talking about. But right now there are few places trying to keep that piece of history that are old games, even the (very few) government backed projects act as if they were some sort of secret organization.

Yes, offering people a way to find out how were the games decades ago is important because few take care of it. But of course there is another much more important reason for it: to keep interest. Both us, the people who work on the site, and you, the readers, tend to become more interested when the updates have some sort of continuity.

And that's why we made these reviews. Oh, I didn't say which ones, but luckily for you we have some galleries where you can take a look at them, so at the same time I do a recap you can take a look at some of them:

We have reviewed games from 1983, 30 years ago. Some of you weren't even born back then (well, me too, but for a few years).

Also we got games from 1988, which are 25 years old.

Then we have 1993, on 20 years ago.

And finally 1998, which was just 15 years back. I am sure many of our readers had the chance to try at least these ones.

Which means we had four years to take games from, and made a total of 39 reviews. Going into a bit more of detail, we had 13 from 1983, 12 from 1988, 3 from 1993 and 11 from 1998. Which makes an average of a game each month for each year except, of course, 1993, which got only 3 games. But, as we usually say, you can always help with those gaps, and we will be glad to publish those reviews.

So this is all for this year, which is close to end. But is not the end of our updates, and much less thematic updates.

Wandrell

28.12.2013


Höchstwahrscheinlich wird fast jeder, der diesen Eintrag liest, auch die anderen Spiele unseres diesjährigen Seitenthemas verfolgt haben. Es wird sich also der/die ein oder andere fragen, was denn nun das letzte Spiel für 1998 sein wird. Nun, sagen wir mal soviel: Dieses nicht ganz perfekte Meisterwerk hat eine sehr ausführliche Rezension erhalten, für die ich Wandrell und Mr Creosote zu Hilfe geholt habe. Wir sprechen hier von einem Spiel, das sich die Latte sehr hoch gelegt hat… und dadurch natürlich ein wenig zu kurz greifen musste. Obwohl es durchaus auch seine guten Seiten hat, wenn man gar großzügig sein wollte, könnte man es fast als die Spitze seines Genres bezeichnen, als den Inbegriff des Interaktiven Films.

Um 1998 herum näherte sich dieses Genre ja dem Ende eines steten Niedergangs. Während des kurzlebigen Rummels rund um solche Modewörter wie „Multimedia“ oder „Full Motion Video“, beschränkten sich die meisten dieser Spiele darauf, ihre ziemlich erfolgreichen Vorläufer zu imitieren. Sie verfeinerten einfach das Schema F, indem sie etwa das Spiel ein wenig länger machten, noch schwerere Rätsel (die noch weniger Sinn ergaben) einbauten, bessere Schauspieler engagierten oder einfach schönere Hintergründe lieferten. Das Ganze begann sich im Kreis zu drehen, und damit meine ich weder die CDs im Laufwerk, noch, dass man wieder damit anfangen durfte, dauernd Disketten/CDs zu wechseln.

Manche von ihnen heben sich dennoch ein wenig hervor, und zu jenen gehört das heutige Spiel. Es setzt zum Beispiel einen Rekord dadurch, auf 8 CDs daherzukommen, was wohl auch schon darauf hindeutet, dass es eines der längsten seiner Art ist. Es liegt aber vielleicht auch an der Geschichte eines einzelgängerischen Agenten, der sich daran macht, einen der wohl berühmtesten Mordfälle aufzuklären, während er die Pläne von ein paar Nazi-Zaubereren durchkreuzt. Ein Mann allein im Kampf gegen die Macht der Black Dahlia! Mit Dennis Hopper (Blue Velvet und… Super Mario Bros.!) und Teri Garr (Unheimliche Begnungen der dritten Art) und einem der furchtbar anstrengensten Irrgärten der Computerspielgeschichte.

Herr M.

21.12.2013


Being unpopular is a way to make people know you, as it happens to some NES games. This is such a case, which many people only know thanks to those lists of bad console games.

In this case I reviewed the Japanese version, Mad City, but it is better known as The Adventures of Bayou Billy, and I must say that, no matter the fame of a game, film, book or wathever, you have to take a look to know if it is actually as people say.

Of course, offering my review to read is not giving you the chance of making your own opinion, but of reading mine. So after you read it, why not giving it a try?

Wandrell

11.12.2013

Warlords… unserer früherer Mitstreiter NetDanzr nannte es sein Lieblingsspiel, aufgrund der perfekt ausbalancierten Karte und den trotzdem abwechslungsreichen Herausforderungen, das es bot. SedrynTyros sorgt jetzt für Scans der Anleitung, der Referenzkarte und der Landkarte der IBM-Version, während Herr M. neue Screenshots (in voller Größe) der Amigaversion gemacht hat.
Mr Creosote

07.12.2013


Gravitar schließt unser 1983er-Thema ab. Es sei denn, es möchte doch noch Jemand schnell vor Jahresende etwas reinquetschen – da spräche natürlich nichts gegen!

Die kleine Überblicksgalerie macht es deutlich: Dies war die Zeit, als Spielautomaten im Vergleich zu den noch lange nicht so verbreiteten Heimsystemen noch ein großer, profitabler Markt waren. Ein auf letzteren verbreitetes Genre fehlt doch: Der ursprüngliche Plan sah noch ein taktisches Kriegsspiel vor. Ihr wisst schon, Panzericons auf Hexfeldern umherschieben. Leider gab es bei dem ausgewählten Spiel technische Probleme. Es kann halt nie alles klappen – trotzdem ist die Auswahl, denke ich, gut geworden. Nicht alle Spiele waren gut, aber immerhin waren sie interessant! Ein Stichwort, das mich direkt zum Abschluss bringt: Vielen Dank auch an Herrn M., der auch ein Spiel für dieses Jahr beigesteuert hat; es war das vielleicht seltsamste.

Mr Creosote

04.12.2013

SedrynTyros liefert uns hochauflösende Scans der Anleitung sowie der Landkarte von The Patrician, also der englischen Version des Patriziers. Vielen Dank!
Mr Creosote

30.11.2013


Kehren wir wieder einmal nach 1998 zurück, diesmal zum Schwanengesang eines großen Spielepioniers. Man mag zu Sierra-Spielen stehen wie man will, Tatsache ist, dass sie in den 90er Jahren zusammen mit Lucas Arts die Adventure-Sparte dominierten. So sehr sogar, dass sie fast bestimmten, wie ein Adventure auszusehen hatte. Letztlich zeigten sich zwar Tendenzen, dass sich eher der humoristisch, einfache Stil von Lucas Arts durchsetzen würde, beide scheiterten sie aber schließlich zu einem entscheidenden Zeitpunkt: während der Umstellung auf 3D-Grafiken.

Es mag natürlich auch an der Übersättigung des Marktes gelegen haben, oder dass mit dem Auftauchen des Internets und leicht verfügbaren Lösungen der Reiz von linearen Spielen, die nur auf dem Nachspielen eines einzigen vorgegebenen Weges basierten, ein wenig dahin war, auf alle Fälle ging es mit den klassischen Adventures (und damit fast mit einer Ära der Spielegeschichte) zu Ende. Und das bei beiden Häusern fast gleichzeitig.

Im Falle von Sierra äußerte sich das in einer gewissen Abkehr vom Altbekannten. Statt den schönen handgemalten 2D-Grafiken stellte man auf mehr oder weniger klobige 3D-Polygone um und versuchte die Spiele mehr Rollenspiel als Adventure werden zu lassen. Die Ergebnisse waren allerdings ein wenig durchwachsen. Zwei ihrer großen Quest-Serien erhielten in diesem letzten Jahr der Adventure-Abteilung noch einen letzten Teil. Kings Quest: Mask of Eternity hatte außer ein paar Namen nur mehr sehr wenig mit seinen Vorgängern gemein, und ist wohl nur mit sehr viel gutem Willen als Adventure zu bezeichnen.

Ein wenig besser gelang da schon der Abschluss der Quest-for-Glory-Reihe. Neun Jahre, fünf Spiele, in denen man einen Helden immer weiter entwickeln konnte, hatte es gedauert von den recht bescheidenen Anfängen in einem kleinen Dorf namens Spielburg zum großen Finale zu kommen. Hatte es sich gelohnt? Sollte dies die einzige Sierra-Spielereihe sein, die ein würdiges Ende erhalten sollte? Das erfährt man in unserem neusten Review zu Quest for Glory 5: Drachenfeuer

Herr M.

20.11.2013

Das war's – dies ist unser letztes Update zur diesjährigen Interactive Fiction Competition! Die Ergebnisse sind seit ein paar Tagen verfügbar und es gab nur recht wenige Überraschungen. Man könnte es glatt das die größte Überraschung bezeichnen, dass es keine größeren Überraschungen gab. Auf jeden Fall ist unser Artikel nun auf dem neuesten Stand, inklusive vorsichtiger Interpretationsversuche (und, ja, alles auf Deutsch).

Mr Creosote

16.11.2013


Arkanoid II: Revenge of Doh for the NES is a strange game for a simple reason, it was published worldwide for computers, but only on Japan for the console.

Why? It's hard to say nowadays, when we are used to worldwide releases and platforms which differ little from each other.

Still, one thing we can say, it's part of an old custom of the game industry we have lost nowadays, offering and alternative to the game cabinets at your home, so you can have all the fun at a smaller cost.

But the game itself, what does it offer? Well, you will have to check the review to find out that.

Wandrell

12.11.2013

Tex Bonaventure and the Temple of the Water of Life ist dann doch leider schon unsere letzte Diskussion zum Thema der diesjährigen IF-Competition. Ein letztes Update wird es zu diesem Thema nochmal nach der Verkündung der Ergebnisse geben.

Mr Creosote

09.11.2013


Das Jahr schreitet unaufhaltsam fort und so viele Spiele werden in unserem großen Thema wohl nicht mehr folgen. Aus dem Jahr 1983 musste es einfach noch ein weiteres Sportspiel sein. International Soccer passt da nicht nur so halbwegs, sondern es handelt sich tatsächlich um eines der einflussreichsten Spiele der Genregeschichte überhaupt.

Häufig ist es mit solchen Spielen von besonderer historischer Bedeutung ja aber so eine Sache. Sie werden immer und immer wieder nachgemacht, so dass es irgendwann schwierig wird, den großen Anreiz des Originals im Rückblick noch zu erkennen. Es stellt sich jedoch die Frage, ob spätere Spiele das Original wirklich verbessern konnten. Das hängt eng mit der Frage der Zielgruppe zusammen. In der heutigen Zeit, in der sogenannte „Casual“-Spiele den Großteil des Markets ausmachen, könnte so etwas wie dieses Original durchaus seine Vorteilt gegenüber späteren Nachfolgern im Geiste haben.

Mr Creosote

07.11.2013

Captain Verdeterre's Plunder ist ein Spiel, über das Herr M. und ich uns überhaupt nicht einig geworden sind. Ist es ein locker geschriebener Spaß oder eine frustrierende Aufgabe? Das müsst ihr selbst entscheiden.

Mr Creosote

05.11.2013

proc stellt sich als Diskussionspartner über die Qualitäten von Robin & Orchid zur Verfügung.

Mr Creosote

02.11.2013


Im Rahmen unseres Themas der Spiele des Jahres 1983 habe ich eine Reihe Spielautomaten und auch Heimcomputerumsetzungen von Spielautomaten vorgestellt. Lode Runner ist anders: Es ist eine Originalentwicklung der Heimcomputerwelt. Während das Spielkonzept das nicht zwingend zeigt, spielt es doch einen entscheidenden Vorteil dieser weniger eingeschränkten technischen Umgebung aus: Es begründete nicht nur die interne Verwendung, sondern auch die Veröffentlichung von Leveleditoren.

Natürlich stellt sich immer die Frage, ob es betriebswirtschaftlich eine gute Idee ist, den Kunden einen Editor mitzuliefern. Eine Denkrichtung besagt, dies könne den Markt für Erweiterungen und Nachfolger trockenlegen. Doch ich bin überzeugt, dass die vergangenen dreißig Jahre gezeigt haben, dass eher sogar das Gegenteil der Fall ist. Fanerweiterungen verlängern das Leben eines Spiels und bringen ihm zusätzliche Aufmerksamkeit. Gut gemachte kommerzielle Erweiterungen können davon sogar profitieren.

Mr Creosote

31.10.2013

Ollie Ollie Oxen Free ist das zweite Spiel, das Herr M. und ich uns gemeinsam etwas detaillierter vorgenommen haben. Wir waren weitgehend einer Meinung: ein sehr empfehlenswertes Spiel!

Mr Creosote

29.10.2013

Es geht los mit den angekündigten Einzelrezensionen. Als erstes gibt es eine Diskussion über The House at the End of Rosewood Street. Wie bei einem solchen Spiel zu erwarten war, waren unsere Hauptthemen eher allgemeines Spieldesign und am Ende geht es sogar noch um die Frage, wie eigentlich Kunst zu definieren ist.

Mr Creosote

27.10.2013

Wie versprochen habe ich mir nochmal ein paar allgemeine Gedanken gemacht und diese im IF-Competition-Artikel festgehalten. Falls nun Jemand auf den Geschmack gekommen ist: Es kann noch bis Mitte November über den Ausgang des Wettbewerbs abgestimmt werden – wobei die Spiele selbst natürlich jederzeit auch nachdem die Ergebnisse feststehen noch nach Belieben ausprobiert werden können. Wir sind auf jeden Fall schon fleißig dabei, ein paar der interessanteren Beiträge nochmal dediziert vorzustellen.

Mr Creosote

26.10.2013


Passend zur gerade stattfindenden IF Competition und unseren derzeitigen Seiten-Thema, habe ich mich auf die Suche gemacht nach einem Text Adventure aus dem Jahre 1998. Dabei bin ich auf eine äußerst interessant Geschichte eines abtrünnigen Roboters gestoßen, einer so gennanten Bad Machine. Gut, das mag jetzt vielleicht ein wenig abgedroschen klingen, aber die Umsetzung ist durchaus originell: Alles wird in einer Art Pseudo-Maschinencode beschrieben. Zudem wurde ein Großteil der üblichen Befehle durch etwas ungewöhnlichere Varianten ersetzt. Und das sorgt unterm Strich für ein recht einzigartiges Erlebnis.

Das seltsamste an dem Spiel dürfte aber sein, wie erstaunlich wenig es mir gealtert scheint. Im Gegensatz zu all den anderen Spielen von 1998, die ich im Laufe der vergangenen paar Monate rezensiert habe, kann ich mir nicht vorstellen, dass es sich vor 15 Jahren soviel anders als heutzutage gespielt hat. Vielleicht liegt es daran, dass Textadventures schon damals recht veraltet waren. Oder vielleicht sorgen eine großartige Idee und eine kreative Umsetzung derselben für ein zeitloseres Spiel, als zig Millionen für (vermeintlich) hübsche Grafik und ordentliches Marketing auszugeben?

Herr M.

25.10.2013

…und da wären wir auch schon bei Captain Verdeterre's Plunder, dem letzten Spiel auf meiner Liste der IF-Comp-2013. Damit endet jedoch unser Programm zu diesem Wettbewerb natürlich noch lange nicht – bislang waren das ja alles nur schnell zusammengeschusterte Kommentare zu den Spielen. Die eigentlich interessanten Sachen kommen erst noch!

Mr Creosote

24.10.2013

Heute präsentiere ich einen Kurzkommentar zu demjenigen Spiel, das die diesjährige IF-Competition gewinnen wird: Coloratura. Bedeutet das, dass ich es vorbehaltlos empfehlen kann und ich es ebenfalls für das beste Spiel halte? Diejenigen unter euch, die schon länger auf dieser Seite mitlesen, sollten wissen, dass die Welt niemals so einfach ist…

Mr Creosote

23.10.2013

Endspurt! Nur noch drei Spiele sind in der diesjährigen IF-Competition übrig. Hat 9Lives noch die Kraft, sich über die Ziellinie zu retten?

Mr Creosote

22.10.2013

Threediopolis ist Geschmackssache. Entweder diese Art Spiel liegt einem, oder eben nicht. Ich habe es nicht ausführlich gespielt, aber deshalb muss es noch lange kein schlechtes Spiel sein.

Mr Creosote

21.10.2013

Tex Bonaventure and the Temple of the Water of Life führt uns zurück auf die Spur der guten Spiele der diesjährigen IF-Competition. Nicht dass es auch nur den Hauch einer Chance hätte, den Wettbewerb zu gewinnen…

Mr Creosote

20.10.2013

Es geht wieder weiter mit den Spielen er IF-Competition. Meiner Liste folgend war nun Mazredugin an der Reihe. Trotz der vielversprechenden Pläne, die im „About“-Text dargelegt wurden, hatte ich leider nicht so viel Spaß.

Mr Creosote

19.10.2013


Leider können wir heute kein Update präsentieren. Grund dafür ist, dass niemand eines eingeschickt hat. Wenn man bedenkt, wie viele (unnötige) Nachfragen mit großer Regelmäßigkeit im Forum auftauchen, wie man denn Punkte bekommen könne, ist das schon etwas seltsam, oder? Ja, ich kann es auch nicht erklären. Aber sicherheitshalber trotzdem nochmal die Erinnerung, dass wir uns in diesem Jahr primär mit Spielen von 1983, 1988, 1993 und 1998 beschäftigen möchten. Alle Beiträge eurerseits werden deshalb mit einem 50%-tigen Bonus im Vergleich zu den normalen Punktkonten vergütet. Es ist wirklich alles nicht so kompliziert. Ein paar Leute machen es immerhin schon seit Anfang des Jahres. Einmal könntet auch ihr das hinbekommen.

Mr Creosote

18.10.2013

Ich hatte ja versprochen, Reels zu spielen, aber es war wohl eine Fehlentscheidung. Jetzt muss ich damit leben, meine Zeit verschwendet zu haben.

Mr Creosote

17.10.2013

The Cardew House repräsentiert ebenfalls eine typische Spielegruppe der IF-Competition: Es ist schlicht und einfach nicht so richtig zu Ende entwickelt. Sowas ist immer schade!

Mr Creosote

16.10.2013

The Wizard's Apprentice ist das obligatorische altmodische Spiel, das aus reiner Nostalgie dafür, was vor mehreren Jahrzehnten üblich war, geschrieben wurde. Von dieser Art taucht eigentlich jedes Jahr mindestens eines in der IF-Competition auf. Man denke nur an Castle Adventure oder R. Einige sind wirklich gut gemacht und – als einigermaßen in älteren Spielen bewanderter Mensch – lösen dieses schöne nostalgische Gefühl aus. Andere weniger.

Mr Creosote

15.10.2013

Die IF-Competition geht mit Robin & Orchid weiter. Dabei handelt es sich um ein nettes Spiel, das Spaß macht. Die Erwartungen waren jedoch dadurch hoch gesteckt, dass es von einem früheren Wettbewerbsgewinner zusammen mit einer anderen früheren Teilnehmerin, deren Spiel ebenfalls sehr gut gewesen war, geschrieben wurde. Daran gemessen ist es eine ziemliche Enttäuschung.

Mr Creosote

14.10.2013

A Wind Blown from Paradise war dieses Jahr das erste IF-Competition-Spiel auf meiner Liste, das ich wirklich schlecht fand. Diese Art Spiel taucht ja leider Jahr für Jahr immer wieder auf. Meist stammt sie wahrscheinlich aus der Feder von Teenagern, die dem Missverständnis erlegen sind, bewusst komplizierter Satzbau sei ein Zeichen literarischen Anspruchs. Ein gut gemeinter Ratschlag: Das kann so sein, aber nur, wenn ihr dieses Stilmittel auch zu einem Zweck einsetzt!

Mr Creosote

12.10.2013


I know, Solomon's Key was published one or two years earlier. But I actually wanted to check this version, having known the more popular NES one.

And actually this shows one of the things on computer games back then, the competency between platforms. Now it's all consoles which, more or less, do exactly the same, but there was a time where one computer or another, and also this happened among consoles, were actually different.

They had their own hardware, and their own way to do things. So these versions, no matter they were all done at the same time or years apart, could manage to be a different deal one from another.

Wandrell

11.10.2013

Unser Benutzer camelord zeigt uns eine Apple-iOS-Umsetzung des Spiels Winzer. Ob man dieses Spiel nun unbedingt spielen muss… na ja, es gibt ja unterschiedliche Geschmäcker, oder?
Mr Creosote

10.10.2013

Puh… meine Anmerkungen zu The House at the End of Rosewood Street sind länger geworden als geplant. Trotz des insgesamt nicht positiven Fazits, sagt das doch immerhin eines: Das Spiel ist die Erläuterungen wert. Es gibt in diesem Wettbewerb immer viel zu viele Spiele, die zwar irgendwie ganz gut gemacht sind, die man aber schnell wieder vergessen hat. Dieses Spiel wird mich noch gedanklich begleiten.

Mr Creosote

09.10.2013

Wie nach dem starken Anfang der zufälligen Reihenfolge der Spiele nicht anders zu erwarten war, geht es nun etwas durchwachsener weiter in der IF-Competition. Further ist ein Spiel, das man alles in allem nur schwerlich empfehlen kann. Es hat schon seine Qualitäten, aber insgesamt ist das Konzept einfach nicht zu Ende gedacht.

Mr Creosote

07.10.2013

The Paper Bag Princess stand als nächstes auf meiner Liste der IF-Competition. Ich denke mal, das Spiel erreicht seine selbstgesteckten Ziele. In diesem Sinne ist wohl zu den Gewinnern zu zählen – selbst wenn die Ambitionen wohl nicht so hoch waren.

Mr Creosote

05.10.2013


Jetzt, da die diesjährige IF-Competition ja in vollem Gange ist, erschien es uns passend, etwas nicht ganz unähnliches auch unter dem Hauptthema unserer Seite vorzustellen. Schließlich waren vor 30 Jahren die Textadventures das boomende Genre! Feasibility Experiment war eine gute Wahl, weil es in diesem Sinne gleich zwei Funktionen erfüllt. Erstens ist es einfach ein ganz gutes Spiel, das aufgeschlossenen Spielern immer noch Spaß bereiten könnte. Zweitens zeigt es jedoch auch, wie sehr sich das Genre dann doch über die Jahre verändert hat.

Das typische IF-Competition-Spiel dieser Tage ist stilistisch schon sehr anders als Feasibility Experiment. Klar, so ziemlich jedes Jahr gibt es ein oder zwei Nostalgiebeiträge im klassicshen Stil, so wie beispielsweise letztes Jahr Castle Adventure, das Jahr davor Luster (das, wenn ich mich nicht irre, wohl eine Art Remake dieses Klassikers von 1983 sein sollte) oder R 2010. Die Masse der heutigen Textadventures sind jedoch in ihrem Spielprinzip viel simpler, sie vergeben dem Spieler viel mehr und dafür konzentrieren sie sich meist stärker auf ihre Erzählung. Ob das nun besser oder schlechter ist, kann jeder selbst entscheiden – objektiv gesehen ist es einfach nur anders.

Mr Creosote

04.10.2013

Trapped in Time ist das zweite IF-Comp-Spiel, das ich gespielt habe. Damit stoßen wir schon sehr an die Grenzen des thematischen Spektrums dieser Seite, da es sich nicht um ein elektronisches Spiel handelt, sondern um ein Spielbuch, wie sie in den 80er Jahren sehr beliebt waren. Aber wenn man darüber nachdenkt, passt das doch trotzdem genau, oder? Es ist ein Spiel wie aus den 80ern…

Mr Creosote

01.10.2013

Die 2013er-IF-Competition hat begonnen! 34 Spiele treten diese Jahr an, die, wenn man mal von den vorigen Jahren ausgeht, wohl wieder ein breites Spektrum von Themen und Spielkonzepten abdecken werden. Nach einer ersten Sichtung der Liste habe ich 16 der Spiele für die nächsten Wochen ausgewählt. Das erste, namens Ollie Ollie Oxen Free, ist bereits durchgespielt. Keine Angst, das Spiel ist viel besser, als der Titel vermuten lässt!

Mr Creosote

28.09.2013


Was kommt dabei raus, wenn man Tetris Steine wie bei Sokoban positioniert und ein paar Figuren à la Boulder Dash hinzufügt? Nun, würde man noch ein wenig vom Flair eines ausländischen Filmes (also witzig sprechende Leute mit Untertiteln) beimengen, würde etwas wie Fish Fillets entstehen.

Ursprünglich mit relativ wenig Trarra veröffentlicht, wurde dieses eher obskure Produkt tschechischer Indie-Entwickler wenig später um die Jahrtausendwende herum zur Freeware erklärt. Kurz darauf wurde der Source Code freigegeben und ein paar engagierter Leute machten sich daran, das Spiel ein wenig anpassungsfähiger zu machen, damit es endlich die Aufmerksamkeit bekommen sollte, die es verdiente.

Wer immer es geschafft haben sollte, dieses Kleinod bisher verpasst zu haben (möglicherweise da er kein Linux-System sein eigen nennt, wo ein äußerst originalgetreues Remake zu den Paketen fast jeder Standard-Distribution gehört), hat mit dem heutigen Update Gelegenheit ein wenig aufzuholen.

Herr M.

21.09.2013


Sometimes it can be noticed we lack some of the classic games. Well, there are lots and for some reason or another we don't add them.

A few times, we may like the game, but don't feel the review will be good enough, after all knowing a game well makes it harder to talk about it and not get lost in details. Other times it's just the game doesn't fit into our tastes, as it happens with the punishing Sierra games. And from time to time it's just we haven't played the game in a long time, and don't feel like playing it again soon.

California Games is one of the classics missing, but in this case probably is because the better known second part (which we are also missing) takes all the attention away from the first game. But be happy, now we have solved that.

Wandrell

18.09.2013

gorzka stellt uns Die Kathedrale vor – das zweite der Textadventures von der süddeutschen Firma Weltenschmiede. Wir bewegen uns also mal wieder rückwärts durch eine Serie ;)
Mr Creosote

14.09.2013


Noch ein Spiel von 1983? Selbst, wenn ihr zu der Gruppe gehört, die solche normalerweise keines Blickes würdigen, weil dreißig Jahre alte Spiele ja gar nicht gut sein können, sollte es hier mal riskieren: M.U.L.E. ist ein sehr zeitloses Spiel, denn anstatt sich auf Technologie (die natürlich gealtert ist) zu stützen, hat es einfach ein unkaputtbares Spielkonzept.

Wie bei Spielen von Dan(ny) Bunten üblich wird das dadurch erreicht, dass mehrere Spieler nicht neben-, sondern miteinander spielen. Man zieht nicht stumpf nacheinander und vergleicht am Ende die Größe des Geldbergs (dies ist ein Handelsspiel), sondern man muss gleichzeitig zusammen und gegeneinander arbeiten. Verschlagener Stoff!

Mr Creosote

11.09.2013

Beim Rumschauen auf der Seite fiel mir letztens Transplant auf: Alle Screenshots stammten aus den ersten beiden Leveln und es war gerade mal ein einziger Gegnertyp zu sehen. So sah das nicht gerade spannend aus. Also stand Überarbeitung an – das Spiel packte mich gleich wieder so sehr, dass ich es direkt nochmal komplett durchgespielt habe :)
Mr Creosote

07.09.2013


I wish that I could turn back then clock… Moment mal, das kann ich ja, zumindest hier auf dieser Seite! Versetzen wir uns zurück ins Jahr 1983 – stellt euch vor, wie es euch vor 30 Jahren ging, d.h. keine Probleme mit dem Rücken, das Gehör war auch noch in Ordnung, und (im Rückblick vielleicht naive) Hoffnungen und Träume waren noch nicht von der bitteren Realität zerstört. Und dann kommt dieses neue Spiel heraus. Man setzt sich im Wohnzimmer auf den Boden vor den Fernseher, legt die Kassette ins Laufwerk, tippt ein paar kryptische Ladebefehle ein und schon befindet man sich mitten in einer Raumschlacht, die direkt aus Krieg der Sterne stammen könnte! 3D Spacewars nennt es sich.

Dreißig Jahre später ist Krieg der Sterne allgemein verhasst. Wer hätte das 1983 gedacht? 3D Spacewars kann man dagegen, wenn das früher leuchtende Geld auch etwas verblasst ist, immer noch spielen. Und wenn man die Lautstärke richtig aufdreht, kann man sogar so tun, als hätte man keine Probleme mit Schwerhörigkeit. Aber bitte wundert euch nicht, wenn sich dann die Nachbarn beschweren…

Mr Creosote

04.09.2013

Parashooter hat Screenshots. Seinerzeit, als ich das Spiel auf der Seite eingetragen habe, stellte sich das als ernsthaftes Problem dar. Es gelang mir einfach nicht, welche zu machen. Schwierige Zeiten.
Mr Creosote

31.08.2013


Heute ergänzen wir unsere Datenbank mit einem Spiel, das fast zu allen Jahren unseres diesjährigen Themas passt: Game & Watch Gallery 2 ist teils Konvertierung, teils Neuinterpretation von ein paar Tricotronic- (oder Game & Watch) Spielen, welche Teil einer äußerst erfolgreichen LCD-Spiele Reihe waren, die von 1980 bis 1991 hergestellt wurden, und zu den ersten tragbaren Videospielen überhaupt gehörten. Deren dahinscheiden überschneidet sich recht gut mit dem Aufkommen des Game Boy, auf welchen die besagten Spiele übertragen wurden, und zusätzlich eine Generalsanierung samt jeweils eine neue Version erhielten.

In Japan war das Spiel eines der letzten, dass für die klassische Version der Spielekonsole erschienen ist. Wie üblich dauerte es ein Weilchen, bis das Spiel auch für den Rest der Welt erhältlich war (ein Jahr um genau zu sein), aber zumindest bekam es auch gleich ein Farben-Update verpasst, da es eines der ersten Spiele war, dass zusammen mit dem neuen Game Boy Color erschien.

Man merkt also, dass dieses Spiel in vielerlei Hinsicht eine Art Meilenstein darstellt, einen Übergang vom Alten zum Neuen. Wer nun neugierig darauf ist, wie das Spiel dahinter aussehen mag, der sollte einen Blick auf das neueste Review werfen.

Herr M.

28.08.2013

Speedball war das nächste Spiel auf der LIste der zu überarbeitenden Datenbankeinträge. Zugegeben – auch diese Rezension wäre eigentlich reif für einen Ersatz, aber für diese Luxusbehandlung wie bei Border Zone hat es heute nicht ganz gereicht. Na ja, immerhin neue Screenshots.
Mr Creosote

24.08.2013


Mixing both of the latest trends on the page, that being the thematic updates and enhancing the content, we have remade an old review of the site, that review being the one for Border Zone.

And I say "we" because this is a three-parts review, who are the other two who took part? What do they think of it? What is the difference between this an a conventional review? Only checking the review will you find out.

But I don't forget I just mentioned something about better content, and the thing is I've just added some better docs to the game, including the feeling and all those things which are both a feelie and a copy protection measure, such as the visit card or the tourist guide.

All of this takes the place of the old review and docs in a completely new, yet at the same time improved, entry for this Infocom classic.

Wandrell

17.08.2013


Anfang des Jahres hatte ich die Gelegenheit, auf der Abendveranstaltung einer beruflichen Konferenz an mehrere klassische Spielautomaten Hand anzulegen. Einer der neueren davon was Vindicators, veröffentlicht vor 25 Jahren. Nicht so schön an diesem Spielerlebnis war, dass gleichzeitig nervige „Musik“ aus den viel zu großen Lautsprechern dröhnte und dass das Licht mit irritierend hoher Frequenz flackerte. Doch das kann man alles natürlich nicht ernsthaft den Spielen selbst anlasten, sondern vielmehr den Veranstaltern.

Das schöne an der Veranstaltung war aber, dass man eben die Chance hatte, nochmal all diese Spiele auf dem originalen Bildschirm mit den originalen Eingabegeräten zu genießen und dass immer genügend Mitspieler zur Hand waren, um auch Multiplayerpartien zu ermöglichen. Das sind Erfahrungen, die die typischen Emulatorsessions leider nicht ersetzen können.

Mr Creosote

15.08.2013

Desperabis ist ein Spiel, das in etwa so alt ist, wie unsere Seite, was bedeutet, dass es, als wir es seinerzeit besprochen haben, noch recht frisch war. Jetzt könnte man es wohl schon als Klassiker bezeichnen. Wie doch die Zeit vergeht…
Mr Creosote

13.08.2013

Das heutige Update kommt wieder von GigaWatt. Es handelt sich um ein weiteres CD-Image, diesmal von der Brettspielumsetzung Hero Quest.
Mr Creosote

10.08.2013


Heute bleiben wir nochmal im Jahr 1983. Ich kann stolz dasjenige Spiel präsentieren, dessen Herkunft aus diesem Jahr einem niemals Jemand glaubt, aber es ist tatsächlich so: Es ist bereits 30 Jahre her, das es herauskam! Weniger typisch für seine Zeit geht es eigentlich nicht, aber gerade das macht es so erwähnenswert. Ein Spiel, mit dem eigentlich jeden Spieler eine Hassliebe verbindet: Dragon's Lair.

Egal, wie oft wie darin starben, kehrten wir trotzdem immer wieder ins das Schloss zurück. Was daran lag, dass es einfach trotz allem eine absolute Sensation war! Es handelt sich vielleicht um das zeitloseste Spiel aller Zeiten. Würde es heute veröffentlicht (und wäre es natürlich noch nicht bekannt), wären keinerlei Änderungen notwendig, und es würde trotzdem locker als aktuelles Spiel ohne „Retro“-Bezug durchgehen. Unglaublich… aber auch unglaublich schlecht!

Mr Creosote

08.08.2013

Eines der letzten verbliebenen älteren Spieleeinträgen, die immer noch unter dem Syndrom minderwertiger Screenshots litten, war The Lost Files of Sherlock Holmes. Nun schaut euch das mal an – sind das jetzt Screenshots?
Mr Creosote

06.08.2013

GigaWatt bevorzugt virtuelle Abbilder von Installationsmedien, in diesem Fall einer CD, gegenüber vorinstallierten Spielen. Damit ist er nicht allein, und deshalb ist er so nett, ein solches mit uns zu teilen: Might & Magic III.
Mr Creosote

03.08.2013


Wieder drehen wir unser Zeitreiserad zurück zum Jahr 1983. In jenem Jahr begann die Geschichte einer der Firmen, die später zu einem der international erfolgreichsten Industriegiganten werden sollte: Microprose. Solo Flight war eines ihrer ersten zwei Spiele und zeigte bereits, wo die Reise für die Firma hingehen würde – als Spezialist für Flugsimulationen sollte sie bekannt werden. Angesichts des militärischen Hintergrund des Gründers Bill Stealey vielleicht nicht allzu überraschend, wobei Solo Flight immerhin ein vollkommen friedliches Spiel geworden ist.

Wie es dann endete, ist ja bekannt. Auf dem Höhepunkt ihres Erfolges, d.h. Anfang der 1990er Jahre, versuchte Microprose neue Märkte zu erschließen, indem Titel in allen möglichen Genres veröffentlicht wurden. Doch diese Expansion geschah nicht vorsichtig genug; das finanzielle Risiko brach ihnen das Genick und sie wurden von der Konkurrenz aufgekauft. Jene kannte natürlich das Potential des bekannten Markennamens und so veröffentlichten die meisten späteren Besitzer weiterhin Spiele als „Microprose“. Die ursprüngliche Firma hörte jedoch vor zwanzig Jahren auf zu existieren.

Mr Creosote

31.07.2013

Diesmal bekommt Gesetzgebung neue Screenshots. Hinter dem trockenen Titel verbirgt sich eines dieser seltsamen Spiele, das dich irgendwo zwischen der Vermittlung politischer Bildung (wie ein Gesetz in unserem politischen System gemacht wird) und politischer Propaganda (wie unser politisches System ach so toll und alternativlos ist) bewegt.
Mr Creosote

27.07.2013


Wenn ich nach den beliebtesten Spiele-Genres der 90er fragen würde, wären Echtzeitstrategiespiele sicher unter den Top Drei. Und würde ich nach Namen fragen, würde unter Garantie Command & Conquer fallen, weil es eben lange Jahre als der Inbegriff für Strategiespiele galt. Ich erzähle sicher nichts neues, wenn ich sage, dass es aber nicht das erste seiner Art war, und dass sich die meisten nicht ganz einig sind, welchem Spiel denn nun diese Ehre gebührt. Für mich gebührt sie aber ganz klar Dune II. Damals war es eines jener Spiele, die ich spielte und nie mehr vergaß, selbst wenn es nicht das allererste war, es war doch etwas wirklich neues.

Doch was wäre wenn man die beiden miteinander kombinieren würde? Ein neues Dune mit all den Möglichkeiten der Verbesserungen der Command&Conquer-Reihe schaffen würde? Auftritt: Dune 2000. Ein neues Dune II mit besserer Grafik, einem Bildschirm voller Action (vermutlich retuschiert, da Westwood das damals gerne zu tun pflegte), Szenen wie aus dem Film and einem lässigen 2000 im Namen! Gut, letzteres war selbst im Jahre 1998 ein wenig bescheuert, dennoch klang das Spiel ziemlich aufregend.

Doch wurde das Endprodukt diesen Erwartungen gerecht?

Herr M.

25.07.2013

Gunship 2000, seit 13 Jahren auf dieser Seite zu finden, bekommt eine Generalüberholung von Tatarus33. Im Speziellen haben wir nun Scans der Box und der Disketten sowie die vollständigen Dokumente. Vielen Dank!
Mr Creosote

20.07.2013


Es ist wieder yukin, der für das Jahr 1993 in die Bresche springt; das Jahr, das wir ansonsten ja leider etwas stiefmütterlich behandeln. Bei dem Spiel handelt es sich um Epic Pinball, das aus einer Zeit stammt, als schnelles, und vor Allem flüssiges Scrolling auf dem IBM PC noch ein echtes Problem darstellte. Interessanterweise waren es gerade die kleinen Firmen, die es schließlich schafften, ihren Code so zu optimieren, dass Actionspiele auf diesem System endlich spielbar wurden.

Besonders praktisch daran war, dass eben diese Firmen sich häufig dem Sharewaremodell verpflichtet fühlten. Man konnte ihre Spiele also in Demoversionen ausprobieren, die meist einen sehr guten Umfang besaßen. Im Fall dieses Flipperspiels bekam man einen Tisch ohne jegliche Einschränkungen, beispielsweise wie lange man an ihm spielen durfte. Wenn einen das dann überzeugt hatte, konnte man weitere Tische käuflich erwerben. Yukin gibt uns in seiner Rezension einen vollständigen Überblick.

Mr Creosote

17.07.2013

Herr M. stattet Shadowrun mit neuen Screenshots aus.
Mr Creosote

13.07.2013


What do we have today? What we may have today? Well, today it's time for Donkey Kong Jr..

You know, it's one of those arcade cabinet ports, in this case the second part of Donkey Kong, as the name implies. It's curious to see how older Nintendo games tried to be different from their predecessors, while nowadays they make all the copies they can with their licenses.

The reason for this is unknown to me, but after all we are talking about a company that, even if they like to milk all the money they can from their licenses, tries to be original from time to time. A good trait, even if they have many bad ones to compensate.

Wandrell

11.07.2013

Tatarus33 erweitert unseren Eintrag von LHX Attack Chopper um drei Dokumentscans und er erlaubt uns darüber hinaus sogar noch einen Einblick in die Mega-Drive-Version des gleichen Spiels. Vielen Dank!
Mr Creosote

08.07.2013

An der Screenshotfront ist The Guild of Thieves ein weiteres der berühmten Spiele von Magnetic Scrolls – deren erstes Spiel (The Pawn) auf einer gewissen anderen Webseite gerade vor zwei Wochen als eher unbekannt bezeichnet wurde. Die heutige Jugend!
Mr Creosote

06.07.2013


Unser nächstes Spiel von 1983 gehört wieder in die Konsolenwelt. Anders als viel zu viele Spiele aus der Zeit handelt es sich jedoch nicht um eine drittklassige Spielautomatenumsetzung, sondern eine Originalentwicklung. Decathlon wurde zu einem der wegweisendsten Spiele der noch jungen Industrie. Seine spielerische Formel ist simpel und wurde seitdem von zahllosen Trittbrettfahrern imitiert. Wodurch sein historischer Einfluss jede Skala sprengt, aber – um ehrlich zu sein – wirkt sich dies auf den tatsächlichen Spielspaß, den man heute noch daraus ziehen kann, eher negativ aus, denn was vor 30 Jahren noch eine tolle neue Idee war, hat im Laufe der Jahre einen recht abgestandenen Geschmack entwickelt.

Doch das Spiel ist auch noch der Urvater eines weiteren Trends: Es war wohl das erste, das ganz direkt Hardwareverkäufe angeregt an. Wer erinnert sich nicht an die Zeiten, als man mindestens im Monatstakt in die Computerläden lief, um seinen PC mal wieder „aufzurüsten“? Decathlon griff noch nicht ganz so tief in das Innere des Systems ein, aber für ein wichtiges Peripheriegerät schickt es einen trotzdem mit großer Regelmäßigkeit zum Einkaufen: um seinen Joystick zu ersetzen.

Mr Creosote

03.07.2013

Shadow of the Comet ist eines der seltenen Spiele, die mit der Zeit besser geworden sind. Oder sagen wir es so: Es gefällt mir mit der Zeit immer besser. Als ich es vor ca. 20 Jahren das erste Mal spielte, überzeugte es mich nur eingeschränkt. Es schien alles in allem schon wie ein gutes Spiel, aber so richtig hatte es mich nicht von den Socken gehauen. Doch mit jedem erneuten Durchspielen in späteren Jahren stieg meine Wertschätzung. Vielleicht lag es ja daran, dass ich mich nicht mehr so sehr mit den zugegeben nicht ausnahmslos ideal gestalteten Rätsel herumschlagen musste, sondern mich stattdessen mehr auf die Handlung und all die kleinen Details, die die kleine Welt so viel lebendiger erscheinen lassen, als ub den meisten Spielen, konzentrieren konnte.
Mr Creosote

29.06.2013


Einer der größten Reize, sich an einem Spiel zu versuchen, das von Indie-Programmieren geschaffen wurde, ist zweifellos, dass einige von ihnen mit sehr einzigartigen, ungewöhnlichen Ideen aufwarten können. Eines davon ist Operation Cleaner, ein Freeware Spiel, in dem man in die Rolle eines Sprengmeisters schlüpft, um munter Gebäude zu sprengen, die kein Mann (oder keine Frau) jemals mehr betreten möchte.

Das Spiel wurde Mitte 1998 geschrieben, womit es genau zum Ausklang der Shareware-Welle erschienen ist. Die Billig-CD-ROMs, die hunderte solcher Progrämmchen (die meistens von Amateur-Programmierern stammten) zusammenpackten, waren am verschwinden und es würde nicht mehr lange dauern, bis die ersten Flash-Spiele die sich auftuende Lücke füllen würden. Das Spiel wurde also während einer Trendwende geschaffen, da es eines der letzten wenigen Eigenbau-Spiele sein dürfte, das für ein MS-DOS Publikum gemacht wurde. Und das ist einer der Gründe, weshalb ich beschlossen habe, es mir 15 Jahre nach seiner Veröffentlichung zu Gemüte zu führen, um mich noch einmal an einem jener Minimalbudget-Spiele zu versuchen, die ich damals recht häufig gespielt habe. Das und die Tatsache, dass es ein finnisches Spiel ist.

Herr M.

26.06.2013

Es gibt Spiele, die man kennen sollte, ob einen das Spielprinzip nun interessiert oder nicht. Zu dieser Gruppe gehört zweifellos der Klassiker Archon. Seine Bedeutung in der Entwicklung der Computerspiele ist dermaßen signifikant, dass man seinen Platz als eines der einflussreichsten Spiele der Geschichte nicht abstreiten kann. Das sollte man wirklich mal gespielt haben!
Mr Creosote

22.06.2013


Versuchen wir mal, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Letzte Woche kam von yukin unser erstes diesnjähriges Spiel aus dem Jahr 1993. Kurz davor hat Wandrell das Mega Drive auf unsere Seite eingeführt. Beide müssten nun wohl etwas einsam wirken, also dachte ich mir, dass ein Mega-Drive-Spiel aus dem Jahr 1993 angebracht wäre: Night Trap. Na ja, es passt zumindest einigermaßen… um ehrlich zu sein wurde es bereits 1992 veröffentlicht, brauchte aber ein Jahr, um zu uns über den großen Teich zu gelangen – also 1993.

Es handelt sich dabei um ein Spiel das bis heute die Gemüter erhitzt und spaltet. Scheinbar ist es so, dass man es entweder abgrundtief hasst oder es für seine persönliche Mission hält, es zu verteidigen, und zwar dadurch, sich – erfolglos – über diejenigen Leute lustig zu machen, die es bei Veröffentlichung angegriffen haben. Keiner dieser Ansätze ist sonderlich hilfreich, wenn man als Leser einfach erfahren möchte, worum es sich denn nun in dem Spiel überhaupt dreht. Doch leider muss man zugeben, dass es da auch gar nicht so richtig viel zu beschreiben gibt… doch am besten lest ihr selbst nach.

Mr Creosote

19.06.2013

Mitte der 80er Jahre machte The Pawn Adventurespiele endlich schön. Diese hervorragend gezeichneten Landschaften hatten schon was! Und nun kann die Welt wieder aufatmen, denn dies ist nun endlich auch auf unseren Screenshots sichtbar.
Mr Creosote

15.06.2013


Hoffentlich haben es noch nicht alle vergessen, aber wir versuchen ja, in diesem Jahr auch ein paar Spiele von 1993 vorzustellen. OK, die Hälfte des Jahres ist bereits vergangen, aber hier ist endlich das erste – dank yukin!

Das Spiel ist Lost in Time, das vorletzte Adventure von Coktel Visions Designers Muriel Tramis. Auf unserer Seite ist es allerdings auch erst das zweite nach Fascination. In vielerlei Hinsicht sind diese Spiele auch eher ungewohnt, wenn man eher die amerikanischen Genrebeiträge von Sierra oder LucasArts als „normal“ vor Augen hat.

Was war sonst noch so los im Jahr 1993? Was habt ihr vor zwanzig Jahren so gespielt? Warum stellt ihr es nicht ebenfalls der Welt vor?

Mr Creosote

13.06.2013

Keeping with the newer games which want to be old one, there is a name which no RPG fan can miss, and it's Legend of Grimrock, a modern attempt to create a new Dungeon Master clone. And also one which managed to make it's place in the modern games market, as a second part is in preparation, I wonder how will it compare to the first.
Wandrell

08.06.2013


Originally published in 1987 for the FDS (FamiCom Disk System), the NES addon which allowed to play the console using Nintendo's own kind of floppy disks, and one year later published in the USA Castlevania II: Simon's Quest fits perfectly for our theme. Just I hope you forgive me for playing the European edition, which was actually published two years later, on 1990.

Actually this brings an interesting point. If there is a weird Japan-only addon which enhanced the games with features such as save systems, shouldn't we be reviewing these games. Well, sadly my experience is that most of them are no different from the cartridge game, except for being Japanese and allowing saving. And the FDS exclusive games are in Japanese mostly. All this reduces the interest this console has.

Of course that doesn't mean there are no games there that could be reviewed one day. Just knowing that what we all know as Super Mario 2 is actually a FDS game adapted for the western audiences gives us a very clear target. Anyway, that will have to wait for another time.

Wandrell

05.06.2013

3D Cyberpuck, ein sehr schönes Remake des Lucasfilm-Klassikers Ballblazer, hat neue Screenshots erhalten – inklusive Bilder der späteren Levels.
Mr Creosote

01.06.2013


Den Adventures von Infocom erinnert man sich generell sehr gerne. Eines, das nicht mit ganz so großer Regelmäßigkeit Erwähnung findet, ist Infidel. Das liegt wohl daran, dass es nicht Teil einer der bekannten Serien wie Zork, Planetfall oder den Kriminalspielen ist. Gleichzeitig ist es auch keines der größeren Stilexperimente, die ebenfalls zu dieser Zeit langsam aufzutauchen begannen.

Infidel fußt immer noch auf den Schatzsuchwurzeln, aus der das Genre ursprünglich entstand. Gerade da es jedoch Teil dieses Genres ist, kann es auch interessante Reflektionen darüber, was es ist und worum es geht, bieten. Zugegebenerweise muss man sich erst durch die sehr traditionell gehaltenen Aufgaben kämpfen, bevor man diese Reflektionen entdeckt, doch es ist es sicher wert!

Mr Creosote

29.05.2013

Es steht in Deutschland in diesem Jahr mal wieder eine Bundestagswahl an. Da passt es, sich der peinlichen früheren Versuche unserer verehrten Parteien zu erinnern, sich bei den Wählern einzuschleimen. Abenteuer Europa ist fast schon eine Mitleidsstimme wert. Beinahe.
Mr Creosote

25.05.2013

Ende der 90er Jahre näherten sich die Adventures dem Ende eines absteigenden Astes. Es gab nur wenige Neuerungen, die häufig auf Widerstand stießen beim harten Kern der Fans. Die Spiele kopierten sich gerne selbst und es gab eine Flut an (formulieren wir es einmal höflich) mittelprächtigen Titeln, die alle nach den gleichen Muster gestrickt waren. Allmählich wurde also langweilig und neue Spieler begannen sich viel mehr für die aufregenden Ego-Shooter und Echtzeitstrategie-Spiele, mit ihrer Wahnsinns-Grafik und ihrem „revolutionäres“ Design, zu interessieren. Adventures waren, wie man heute so gerne sagt, dabei zu sterben.

Besonder ein Spiel hat die zweifelhafte Ehre, als das letzte große Adventure angesehen zu werden, wenn man so will, als eine Art Grabstein für das Genre. Es war LucasArts letzter Versuch neue Wege zu beschreiten, mit neuen Ideen das ganze Genre wiederzubeleben. Die Kritiker liebten es… die Käufer nicht: Trotzdem es höchstes Lob erntete war es ein Flop. Letztendlich war es dann das vorletzte Spiel ihrer Adventure-Sparte. Wie man vielleicht schon erraten konnte spreche ich von Grim Fandango.

Irgenwie habe ich es geschafft dieses Spiel 15 Jahre zu ignorieren, höchste Zeit also da etwas nachzuholen. Für ein bißchen Kontrast hat sich diesmal mir Mr Creosote angeschlossen. Er ist einer jener treuen Fans, die das Spiel tatsächlich kurz nach seiner Veröffentlichung gespielt haben. Interessanterweise haben sich unsere Meinungen gar nicht so sehr unterschieden, vielleicht weil manche Dinge einfach zeitlos sind…

Herr M.

22.05.2013

Hollywood Pictures litt an Screenshotverkleinerung – bis heute, nun ist es endlich geheilt.
Mr Creosote

18.05.2013


if I name 獣王記 (Jūōki) nobody will know what I'm talking about. But if I say it's known as Altered Beast things will become much more clearer. Why the name change? Well, the original version was published in 1988, just that, there is no much difference from one to another.

In this case, it's the Mega Drive/Genesis version. So it also means we are opening the door to games from this console, including it's addons: the MegaCD and the nearly unknown 32X.

And, of course, you can also review any game from this console you happen to love. We would be happy to hear from you!

Wandrell

15.05.2013

Ugh! ist eine Version von Infection, einem Brettspiel, das am bekanntesten wohl in der in The 7th Guest eingebauten Variante ist. Bis jetzt hatten wir dafür tatsächlich überhaupt keine Screenshots.
Mr Creosote

11.05.2013


Darkstar stellt uns ein weiteres Spiel, das unter den Fittichen von Electronic Arts im Jahr 1988 veröffentlicht wurde: Sentinel Worlds 1: Future Magic. Dabei handelt es sich um ein relativ unbekanntes Rollenspiel, dessen Erfolg auf dem Markt wohl nicht ausreichte, den geplanten Nachfolger zu machen. Wodurch die „1“ im Titel recht albern wirkt.

Wie wir jedoch natürlich wissen, ist weder Markterfolg, noch die Managemententscheidungen auf dessen Basis ein wirklich guter Indikator für die Qualität eines Spiels und den Spaß, den man damit haben kann. Manchmal lag es einfach daran, dass die Zielgruppe zu klein ist, aber für genau diese Leute mag es das perfekte Spiel sein. Oder das Spiel wurde vielleicht zu einem ungünstigen Zeitpunkt veröffentlicht. Oder aber es ist wirklich schlecht. Was es nun ist, das könnt ihr in der Rezension nachlesen.

Mr Creosote

08.05.2013

Jagged Alliance… ich hätte schwören können, dass ich den fehlenden Titelscreenshot bereits vor ein paar Jahren hochgeladenhatte, aber anscheinend lag ich da falsch. Dieses Mal also wirklich – und wer das Spiel wirklich noch nicht kennt, dem sei es wärmstens ans Herz gelegt!
Mr Creosote

04.05.2013


Ich hatte letztens das große Glück, Joust auf einem Originalautomaten von 1982 auszuprobieren. Nette Mitspieler waren ebenfalls vorhanden, so dass es zu einigen spannenden Luftduellen kam. Ich muss zugeben: Es machte eine Menge Spaß – das Spiel, so simpel es sein mag, ist gut gealtert!

Da das Original von 1982 ist, sah ich natürlich gleich die Gelegenheit, das eventuell in unser Thema mit einzubauen und tatsächlich ist die erste Heimversion des Spiels für den Atari 2600 von 1983! Da wir uns auf dieser Seite ja ohnehin nicht so sehr mit Spielhallen-, sondern Heimcomputer- und Konsolenspielen beschäftigen, habe ich mir also jene Version vorgenommen. Ich war schockiert! So sehr, dass ich das so nicht stehenlassen konnte, und noch zwei andere, gute Versionen mit auf der Seite eingetragen habe (die nicht von 1983 sind). Jene findet ihr verlinkt unter der Besprechung der VCS-Version, aber zuerst empfehle ich trotz Allem, die Warnung bezüglich letzterer Fassung zu studieren.

Mr Creosote

01.05.2013

Dunkle Schatten, das gerade frische Screenshots erhalten hat, mag in mancherlei Hinsicht ein typisches Werbeadventure der frühen 1990er Jahre sein, aber immerhin schreibst es sich auf die Fahnen, ein paar positive Werte zu vermitteln. Anstatt irgendein Produkt verkaufen zu wollen, versucht es über das Problem der Ausländerfeindlichkeit aufzuklären. OK, als Spiel mag es nicht sonderlich beeindrucken, aber immerhin ein nobles Ziel.
Mr Creosote

27.04.2013


Nach meiner Flucht von 1983, kehre ich nach 1998 zurück! Eine sehr eXtremen Zeit, zumindest den Titeln die Ende der 90er Jahre veröffentlicht wurden nach zu urteilen: Extreme Assault, Extreme Bullrider, Extreme Canoeing, Extreme-G und so weiter. Einen gibt es aber, der aus all diesen halbgaren Spielen wahrhaft hervorsticht: Extreme Paintbrawl ist ein Ego-Shooter mit einem unverbrauchten Szenario, nämlich Paintball, einem Mannschaftsport, der sich hervorragend für sein Genre eignet. Außerdem verwendet es die leicht veraltete aber dennoch großartige Build-Engine, die der ein oder andere vielleicht noch von Duke Nukem 3D oder Blood kennt.

Ehe der geneigte Leser einen Blick darauf wirft, was ich zu diesem Spiel zu sagen habe, ob es zu recht vergessen wurde oder ob es höchste Zeit ist, es in seine Sammlung aufzunehmen, möchte ich darum bitten sich folgende Frage zu überlegen: Was macht einen gelungenen Ego-Shooter aus?

PS: Ich bin immer noch auf der Suche nach Spielern für eine Mehrspieler-Partie. ;)

Herr M.

24.04.2013

Wem ist nach ein bisschen Kitsch? The End of He-Man hat neue Screenshots erhalten!
Mr Creosote

20.04.2013


Es geht gut los! Mr.Compaq bietet das erste nicht geplante Spiel zu unserem diesjährigen Seitenthema. Es handelt sich um ein Spiel aus dem Jahr 1998 namens You Don't Know Jack. Das ist ein besonders interessanter Fall gerade bezüglich seiner Veröffentlichung, denn es handelt sich um ein tatsächlich „lokalisiertes“ Spiel. Da es sich um ein Quizspiel handelt, soll das heißen, dass die Fragendatenbank an die kulturellen Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst wurde. Leider war das in diesem Genre ja nicht immer üblich. Viel zu viele Quizspiele wurden beispielsweise uns Deutsch nicht nur unübersetzt, sondern eben auch „unadaptiert“ vorgesetzt. Mir läuft es immer noch kalt den Rücken hinunter, wenn ich daran denke, wie ich mal versuchte, eine gewisse Version von Familienduell zu spielen: Es war ohne US-Amerikanischen Hintergrund praktisch unmöglich, obwohl die Fernsehshow bei uns ebenfalls bereits seit Jahren erfolgreich lief! Ein positives Beispiel war dagegen die Umsetzung von Riskant aus den 80er Jahren, die man wirklich genießen konnte!

Tja, also erstmal viel Spaß mit YDKJ und vielen Dank an Mr.Compaq für seinen Blick auf die Welt vor 15 Jahren. Wer folgt als nächstes seinem Beispiel?

Mr Creosote

17.04.2013

Auch wenn der Eifer etwas zurückgegangen ist, haben wir auch nicht vergessen, dass viele ältere Inhalte der Seite einer Überholung bedürfen. Wie die meisten SNES-Spiele hatte auch X-Men: Mutant Apocalypse verzerrte Screenshots. Die neuen sollten schöner aussehen.
Mr Creosote

13.04.2013


Diesmal bin ich dran, ein Spiel aus dem Jahr 1988 vorzustellen. Nicht ganz zufällig passt es hervorragend zu einer der Hauptaussagen der kleinen Artikelserie, die ich Anfang des Jahres produziert habe. Denn es ist so, dass Die Fugger eines derjenigen Spiele ist, die auf der streng durch große Firmen kontrollierten Welt der Spielekonsolen niemals zu Stande gekommen wäre. Nicht nur, weil das gesamte Genre dort praktisch unbekannt war, sondern weil die Freiheit der Hinterzimmerprogrammierer, der diese Entwicklung zu verdanken ist, schlicht und einfach nicht existierte. Es brauchte schon den Nährboden der offenen Kultur der Heimcomputer, um diese persönliche Kreativität zuzulassen.

Wären die Grenzen zwischen Entwicklern und Konsumenten völlig verwischt, hätten uns wohl goldene Zeiten bevorgestanden. Doch es kam anders, die zahlendominierte Firmenwelt setzte sich durch. Daran tragen wir selbst die Schuld, es ist das Resultat unseres eigenen Kaufverhaltens. Doch es hilft ja nichts, geschehen ist geschehen. Zumindest können wir die Früchte dieser freieren Zeit, wie dieses Spiel, ja immer noch genießen!

Mr Creosote

10.04.2013

We actually play newer games, as Creosote has mentioned already we like those things they nowadays call indie games, which from time to time try to revive old genres like, in this case, graphical adventures.

A New Beginning is a really interesting modern game of that genre, which really managed to grab my interest, something not so easy nowadays, so I recommend you to take a look at it and, maybe, even try the game.

Wandrell

06.04.2013


Während wir uns auf die Suche nach potentiellen Kandidaten für unser diesjähriges Seiten-Thema gemacht haben, hat Mr Creosote aus den Untiefen des Internets eine ganz sonderbare Kuriosität hervorgekramt: Ultima: Escape from Mount Drash, eine lange Zeit verschollen geglaubte Nebenepisode der berühmten Rollenspielreihe. Diese reichlich obskure Ableger feiert heuer seinen 30. Geburtstag. Höchste Zeit also den Commodore VC-20 Emulator zu starten, um einen genaueren Blick darauf zu werfen.

Wie stark lehnt er sich wohl an das große Vorbild, seinen Namensgeber an? Warum hat man all die Jahre so wenig, bis gar nichts, davon gehört? Sind Preise um die 3000$ für dieses Sammlerstück gerechtfertigt? Wird derjenige, der so viel dafür bezahlt hat, wohl sonderlich glücklich sein, wenn er es tatsächlich in seinen VC-20 einspeist? Warum wollte sich keiner meiner Rezensenten-Kollegen an diesem Spiel versuchen? Eine Menge Fragen, mit einer eindeutigen Antwort.

Herr M.

30.03.2013


Ist es wirklich schon wieder Sonnabend? Sieht ganz danach aus! Ich wette, ihr seid heute hier vorbeigekommen, weil ihr fest damit gerechnet habt, ein neues Spiel vorzufinden. Wart ihr gespannt, welches Jahr diesmal dran war? Tja, da gibt es leider ein kleines Problem, das sich leicht hätte vermeiden lassen: Du hast jenes heutige Spiel nicht eingetragen – und du warst an der Reihe! Ja, du ganz persönlich. Nicht irgendjemand anderes.

Also seht dies als Erinnerung: Wir möchten die Jahre 1983, 1988, 1993 und 1998 beleuchten, d.h. 15, 20, 25 und 30 Jahre zurückblicken. Welche Spiele verbindet ihr mit diesen Jahren? Womit habt ihr eure Zeit verschwendet? Welche Spiele aus diesen Jahren habt ihr erst viel später kennengelernt, euch dann aber gewünscht, diese Verzögerung vermieden zu haben? Oder vielleicht bereut ihr, das eine oder andere Spiel überhaupt gespielt zu haben und möchtet nun den Rest der Menschheit warnen? Für all diese Dinge sind diese Tage wie heute da – wir sehen dem, was von euch kommt, gespannt entgegen!

Mr Creosote

27.03.2013

Paul Thunderstorm versorgt uns mit Scans der berüchtigten Spielkarten, die als Kopierschutz von Alone in the Dark 2 dienten. Warum berüchtigt? Weil es sich um einen dieser Kopierschutzmechanismen handelte, dessen Fehlerrate, selbst wenn man das Schema kannte und das Original besaß, immer noch riesig war. Tja, „gute“ alte Zeiten…
Mr Creosote

23.03.2013


Nach der kurzen Pause letzte Woche, bin ich an der Reihe das Hamsterrad weiter zu drehen. Diesmal schauen wir im Jahre 1998 vorbei: Eine der ältesten Rollenspiel-Reihen erhält eine längst überfällige Runderneuerung durch Might&Magic VI, The Legend of Zelda wird durch das höchstgelobte Ocarina of Time fortgesetzt und Baldur's Gate belebt AD&D auf dem Computer wieder und macht sich daran ein eigenes Untergenre zu schaffen.

Nebenher findet auch eine etwas unbemerkt gebliebene Rollenspiel-Perle aus dem Vorjahr eine Fortsetzung: Fallout 2 ist ein mehr als würdiger Nachfolger für seine schon sehr gelungenen Vorgänger Fallout und dem usprünglichen Vorbild Wasteland. Mit einer noch größeren Spielwelt, dem selben schwarzen Humor und der nach wie vor unübertroffenen Charaktergestaltung des ersten Teils, erweist es sich als ein äußerst fesselndes Rollenspiel.

Das ist nun schon 15 Jahre her... aber wie gut hat es überdauert? Sollte man sich noch die Mühe machen es zu starten? Was sollte so besonders daran sein? Finden wir es heraus!

Herr M.

20.03.2013

Korondor ist zurück mit einer weiteren Rezension in dem Genre, das er als „Zwergensimulation“ bezeichnet: In Wiggles geht es darum Tunnels zu graben, Pilze zu kochen und all die anderen Dinge, die Zwerge nun mal so tun, wenn sie sich unbeobachtet fühlen.
Mr Creosote

16.03.2013

Da man wohl nicht damit rechnen konnte, dass von euch Beiträge zu unserem gerade erst angekündigten Thema so schnell eintrudeln würden, habe ich selbst nochmal Hand an ein weiteres Spiel gelegt: Carribean Disaster. Dieses Spiel stammt aus keinem der in unserem Oberthema behandelten Jahre; es soll also auch als Erinnerung dienen, dass auch solche Beiträge selbstverständlich weiterhin willkommen sind!
Mr Creosote

14.03.2013

Otaku hat ein Video-Longplay für die überarbeitete Version von Maniac Mansion eingetragen – vielen Dank!
Mr Creosote

09.03.2013


Again we start with thematic updates. This time I'm coming with games from the 80's, from 1988 to be more precise, and to get a strong start I've come with one of the most famous games from the story of RPGS.

Which one? Well, it's Wasteland, one of those games which most of us know by name but never gave it a chance. I decided this was a good chance to know what this game was a about and... well, if you want to know more, why don't you take a look at the review?

Wandrell

02.03.2013


Und schon geht's mit dem erst gestern Angekündigten los; nämlich einem Spiel aus dem Jahr 1983: Murder on the Zinderneuf. Hinter diesem Namen verbirgt sich ein von Cluedo inspiriertes Krimispiel, das sich dadurch von ähnlichen Titeln unterscheidet, dass es nicht nur einfach eine Brettspielumgebung umsetzte, sondern die Möglichkeiten eines Computers auf innovative Weise nutzte; beispielsweise laufen die Charaktere selbstständig auf dem „Spielbrett“ in Echtzeit herum. Selbst nach 30 Jahren hat sich Zinderneuf zweifelsohne gut gehalten!

Sein Designer, Paul Reiche, war auch für Archon, eine ähnlich originelle Schachvariante, verantwortlich und gab jenem Konzept (dann schon mit seiner neuen Firma Toys for Bob) in StarControl ein Science-Fiction-Gesicht. Bei dieser Reihe denkt man jedoch meist an den revolutionären zweiten Teil, der die Grenzen der bisher gekannten Spielerfreiheit in einer Welt epischer Ausmaße sprengte. Zu Beginn des sogenannten „Multimedia“-Hypes überlegte er sich The Horde, das mit schrulligem Humor punkten konnte, aber spielerisch nicht mehr ganz überzeugen konnte.

Mr Creosote

01.03.2013

Zurück in der Zeit…

Wie letztes Jahr wollen wir auch dieses Jahr wieder thematisch verbundene Updates bieten. Zahlreiche Einfälle und Varianten wurden vorgeschlagen und diskutiert, aber die Umfrage unter unseren Besuchern, was sie aber nun am liebsten genau sehen wollten, blieb jedoch uneindeutig. Generell schienen jedoch die altersbedingten Themen den Vorzug zu erhalten. Die Auswahl, 15, 20, 25 oder 30 Jahre zurückzublicken, blieb jedoch offen.

Also nehmen wir uns einfach all diese Jahre parallel vor! Na ja, zumindest theoretisch. Als Grundstock haben wir Pläne ausgearbeitet, monatlich ein Spiel jeweils aus den Jahren 1983, 1988 und 1998 vorzustellen. Was ist mit 1993? Prinzipiell ist auch dieses Jahr Teil des Themas, aber angesichts der Kapazitätsprobleme hatte 1993 einfach deshalb die niedrigste Priorität, da es sich von dem, was wir letztes Jahr veranstaltet haben, nur unwesentlich unterschieden hätte.

Also drei Updates pro Monat – es ist also noch genug Raum für euch, ebenfalls mit einzusteigen, und eure eigenen Lieblinge aus diesen Jahren vorzustellen! Als kleinen Anreiz gibt es für alle neu eingetragenen Spiele oder Rezensionen, die sich auf Spiele der Jahre 1983, 1988, 1993 der 1998 beziehen, einen fünfzigprozentigen Punkteaufschlag als Bonus (alle Inhalte, die nicht ins Thema passen, sind natürlich ebenfalls weiterhin auf dem üblichen Wege willkommen).

Na, neugierig geworden, was unser Hamsterrad als nächstes ausspucken wird?

Mr Creosote

26.02.2013

Nun sind wir tatsächlich bereits beim 13. Jahrestag der Seite angekommen und ich muss ein Geständnis machen… ich bin der festen Ansicht: Retro ist Schwachsinn! Nein, das ist kein Witz, sondern das Ergebnis ernsthafter Überlegungen. Ob ihr nun darüber verärgert seid oder vielleicht sogar dem einen oder anderen Gedanken zuzustimmen geneigt seid, könnt ihr beides gerne im Forum kundtun.

Damit kommt gleichzeitig unser lockeres Updatethema des Januars und Februars zu einem Ende. Der verbindende Faktor zwischen diesen Updates sollte nun wirklich klar geworden sein. Die nächste größere Ankündigung steht allerdings auch bereits in den Startlöchern und wird bald an genau dieser Stelle zu finden sein!

Mr Creosote

23.02.2013

Wie versprochen gibt es heute den Nachfolgeartikel zu letzter Woche. Dort war es um eine Interpretation des Untergangs der kleinen Entwicklerstudios in den 1990er Jahren gegangen. Heute nehme ich mir nun die Wiederkehr der „Indie“-Spiele in all ihren Facetten vor. Das ist doch eine großartige Sache! Oder?
Mr Creosote

22.02.2013

Biker Mice from Mars, das Snickers-Spiel, hat soeben von Herrn M. eine Screenshotsergänzung bekommen.
Mr Creosote

21.02.2013

Otaku versorgt uns netterweise mit der gescannten Anleitung von Maniac Mansion.
Mr Creosote

20.02.2013

CommanderRex bietet uns heute eine zweite Meinung zu Black Gold. Er sieht das Spiel wohl deutlich positiver als ich – desto mehr Grund, es mal selbst auszuprobieren, oder?
Mr Creosote

19.02.2013

Überraschung – es geht mit neuen Screenshots für ein Spiel, das bereits seit einer halben Ewigkeit auf der Seite ist, weiter: dem ersten Teil von Captain Gysi.
Mr Creosote

18.02.2013

Pudgy ist eines der „Amateurspiele“, das uns in den frühen Tagen unserer Seite von seinem Autoren zur Veröffentlichung angeboten wurde. Immer noch einen Blick wert!
Mr Creosote

17.02.2013

Herr M. setzt die Screenshotrenovierungen mit Secret Weapons of the Luftwaffe fort.
Mr Creosote

16.02.2013

Willkommen bei unseren diesjährigen Jubiläumsfeierlichkeiten! Tatsächlich befinden wir uns bereits direkt in deren Mitte. Anstatt am Jubiläumstag der Seite ein größeres Update loszulassen haben wir uns dieses Jahr dafür entschieden, den gesamten Januar und Februar für eine kleine Updateserie zu nutzen, die ein gemeinsames Thema verbindet. Was dieses Thema ist, sollte sich spätestens nach den noch folgenden Updates selbst erklären. Die letzten Wochenenden könnten aber bereits einen Hinweis geben.

Heute stellen wir euch den ersten von drei thematisch verbundenen Artikeln vor, dessen Thema ganz konkret seit den Anfängen der Seite hier zentral wichtig war. Es geht um die Konzentrierung der Computerspieleindustrie auf wenige Systeme und ihre Auswirkungen. Kommentare, Ergänzungen oder Widerspruch zu diesem meinungsbetonten Artikel sind wie immer im Forum gern gesehen.

Mr Creosote

15.02.2013

Wieder geht es mit Screenshots weiter, nämlich für Super Offroad. Morgen gibt's dann größere Neuigkeiten!
Mr Creosote

14.02.2013

Um mal ein bisschen Abwechslung in die Updates zu bringen, hat Otaku ein drittes Video von Desert Strike eingetragen – viel Spaß beim Anschauen!
Mr Creosote

13.02.2013

Mit den neuen Screenshots für Secret of Mana könnte man denken, dass wir nun die Hälfte der problematischen alten Einträgen geschafft haben, denn wenn man die Spiele nach ihrem Eintragsdatum sortiert, haben wir heute Seite 13 geschafft, während sich das letzte offensichtliche Problem auf Seite 26 findet. Dabei muss man aber bedenken, dass die Problemdichte mit steigender Seitenanzahl abnimmt – d.h. wir sind bereits gut über die Hälfte hinweg!
Mr Creosote

12.02.2013

Das nächte Spiel, das neue Screenshots bekommt, ist Frontier: Elite 2; was überrascht ist, dass es heutzutage lange nicht mehr so umstritten zu sein scheint wie zur Zeit seiner Veröffentlichung.
Mr Creosote

11.02.2013

Super Metroid hat nun den vormals völlig fehlenden Titelbildschirm, aber der Rest der Screenshots dieses Spiels ist ehrlich gesagt auch nicht so besonders toll. Vielleicht erbarmt sich da mal Jemand anderes?
Mr Creosote

10.02.2013

Proliferation ist eines der Spiele, die ich mit großer Regelmäßigkeit immer mal wieder anschmeiße. Es sind nicht nur die Erinnerungen an ähnlich gelagerte Brettspiele, sondern auch die gut ausbalancierten Regeln und abwechslungsreichen Spielverläufe, die dafür sorgen. Vielen Dank an Herrn M. für das Ersetzen der alten briefmarkengroßen Screenshots.
Mr Creosote

09.02.2013

Herr M. präsentiert heute ein weiteres aktuelles „Retro“-Spiel, das sich Abobo's Big Adventure nennt.
Mr Creosote

08.02.2013

Titelbildschirm-Update von Formula One Grand Prix.
Mr Creosote

07.02.2013

Hirschacker war so nett, ein paar Screenshots der deutschen Version von Might & Magic 5 hochzuladen.
Mr Creosote

06.02.2013

Nascar Racing – jetzt mit Screenshots in der Originalgröße.
Mr Creosote

05.02.2013

Das ganze „3D-Shooter“-Genre ging in den 90er Jahren so ziemlich an mir vorbei, ohne einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Die Ausnahme war Descent, dessen Effekt, „wirklich“ durch die engen Tunnels zu fliegen und dabei auch alle drei Dimensionen auszunutzen sowie seinem spaßigen koopierativen Multiplayermodus einfach hervorragend funktionierte.
Mr Creosote

04.02.2013

Destruction Derby war eines der Spiele, die den Übergang Psygnosis' in Richtung der Mitte der 1990er Jahre aufkommenden Konsolensysteme markierte. Das Studio wurde kürzlich von seinen aktuellen Eigentümern geschlossen, wie im Forum angesprochen.
Mr Creosote

03.02.2013

Einer der Fälle, in denen wirklich kein einziger alter Screenshot brauchbar war, war Airline, da das Spiel in einer höheren Auflösung läuft, als in einem unserer früheren Seitenlayouts erlaubt.
Mr Creosote

02.02.2013

Sozusagen als Antwort auf deepfrees Rezension von Barbarian, das er recht harsch anfasste, bespreche ich heute Gladiators. Warum? So unspektakulär Barbarian sein mag, sollte die Welt doch nicht den falschen Eindruck bekommen, dass es sich dabei wirklich um das untere Ende der Fahnenstange handelte…
Mr Creosote

01.02.2013

Syndicate ist bis heute eines von Bullfrogs beliebtesten Spielen. Jetzt kann man eventuell auch sehen warum.
Mr Creosote

31.01.2013

Der Planer… ein Spiel, das wirklich nur aus einem Land stammen kann. Ob man's nun mag oder nicht.
Mr Creosote

30.01.2013

Ebenfalls renovierungstechnisch abgehakt: Populous 2.
Mr Creosote

29.01.2013

Death Gate – das vielleicht beste Grafikadventure aus der Feder Legend Entertainments – hat eine aus der Feder Herrn M.s eine bildliche Überarbeitung erfahren.
Mr Creosote

28.01.2013

Z hat komplett neue Screenshots bekommen. Damals (tm) gab es ja noch kein Dosbox und mit den Screenshotapplikationen unter MS-DOS vertrug sich das Spiel nicht richtig. Jene liefen mangels Multitasking allesamt als residente Treiber, was immer wieder zu Schwierigkeiten führte.
Mr Creosote

27.01.2013

Neue Screenshots von Speed Haste zu machen war gar nicht mal so einfach. Das Spiel mag Dosbox nicht besonders und so habe ich stattdessen auf meinen alten MS-DOS-Computer zurückgegriffen. Der hat allerdings eine leicht defekte Grafikkarte… trotzdem hat es schließlich geklappt!
Mr Creosote

26.01.2013

Passend zu meiner letzten eigenen Rezension (vor drei Wochen…) hier ein weiteres Spiel rund um Autos, die bevorzugt über Bürgersteige (und Bürger) brettern: Payback.
Mr Creosote

25.01.2013

Diplomacy (PC) war ein völlig anders gelagerter Fall. Seine Screenshots waren von einem Shareware-Tool verunstaltet. Sehr hässlich!
Mr Creosote

24.01.2013

Ivanhoe plagte bislang der fehlende Titelscreenshot. Der Grund dafür war einfach: Meine alte Diskette hatte einen solchen einfach überhaupt nicht! Nun habe ich mal eine andere Version des Spiels aufgetrieben, in der das soweit vollständig ist, damit das Versäumnis korrigiert und der Vollständigkeit halber auch diese andere Version noch als Download dazugepackt. Jene Version mit Intro hat allerdings keinen Trainer, was das berüchtigte Spiel etwas schwierig macht…
Mr Creosote

23.01.2013

Die Renovierungsarbeiten werden mit Comanche fortgesetzt.
Mr Creosote

22.01.2013

Bis heute hatten wir gerade mal zwei Screenshots von Wild Streets. Der Grund war, dass wir seinerzeit, als das Spiel auf der Seite eingetragen wurde, noch animierte GIFs für die Screenshotdarstellung verwendeten und viele Leute auch noch langsame Modems verwendeten, so dass wir die Dateigröße klein halten wollten. Wir ließen also das Layout den Inhalt bestimmen – ein Rat, macht das niemals; man bereut es später immer!
Mr Creosote

21.01.2013

Ein bisschen Unterhaltung während der Arbeitszeit? Dafür wurde das Microsoft Entertainment Pack gemacht.
Mr Creosote

20.01.2013

Matthew Stibbes Imperium kann für sich in Anspruch nehmen, eines der kompexesten Strategiespiele aller Zeiten zu sein. Bis man das kennt, hat man noch nichts gesehen. Doch Vorsicht – wer an flache aktuelle Spielchen gewöhnt ist, wird wahrscheinlich erstmal nicht damit glücklich werden!
Mr Creosote

19.01.2013

There are several Science-Fiction games I wanted to try, and I just got one at random. It was IronSeed, and even if I must say it could have been much better, still managed to surprise me.
Wandrell

18.01.2013

Stunts, ein schon etwas betagtes Autorennspiel, ist immer noch beliebt genug, dass eine dedizierte Community rund um das Spiel aktiv ist, in der permanent Ligenwettkämpfe veranstaltet werden. Wer das Spiel mag, ist dort sicher nicht falsch.
Mr Creosote

17.01.2013

Ports of Call ist eines der ganze seltenen Spiele, die seit den 80ern von ihrem Entwickler immer noch gepflegt und aktualisiert werden. Grund genug für uns, ihm dadurch Ehre zu erweisen, unseren Datenbankeintrag ebenso aktuell zu halten!
Mr Creosote

16.01.2013

Unsere Screenshot-Kampagne wird mit Legend of Kyrandia und seinem Nachfolger Hand of Fate fortgesetzt.
Mr Creosote

15.01.2013

Great Naval Battles 4 hatte ein recht großes Problem: Die Screenshots waren unnötig verkleinert worden. Der Fall Task Force 1942 lag dagegen anders – dort waren es nur die üblichen hässlichen Flecken von der Farbraumtransformation.
Mr Creosote

14.01.2013

Ebenso wie gestern, nur eben mit anderen Spielen: Red Baron und Stunt Island.
Mr Creosote

13.01.2013

Bis heute hatte Super Street Fighter 2 kein Bild von Titelbildschirm während die vorhandenen Screenshots von Return of Double Dragon allesamt verzerrt waren.
Mr Creosote

12.01.2013

Die Renovierungsarbeiten der Jugendsünden der Seite (d.h. Spieleinträge, die heutzutage überhaupt nicht mehr freigeschaltet werden würden) werden bei Face Off und Falcon Beertender fortgesetzt.
Mr Creosote

11.01.2013

Dieses mal gibt es Ersatz für die Screenshots von Dune und Eternam. Falls sich jemand fragt, was das Problem mit den alten war: Ihr Farbraum war von RGB zu einer Palette mittels eines Algorithmus reduziert worden, der die Farben verfälscht hatte – sie waren „fleckig“. Fiel vielleicht nicht sofort ins Auge, aber original war es eben nicht mehr. Herr M. hat auch gleich die Gelegenheit genutzt, gleich alle drei Sprachversionen des ersteren Spiels abzubilden.
Mr Creosote

10.01.2013

Heute gibt es weitere Verbesserungen bestehender Spieleeinträge; im Speziellen Vergleiche zu Space Quest und King's Quest 2. Wer ähnliche kleine Lücken vorfindet, fühle sich gerne aufgerufen, sie adäquat zu schließen!
Mr Creosote

09.01.2013

Mehr Screenshots für Tube und Ugh!.
Mr Creosote

08.01.2013

Eine zweite Meinung zu den bereits existierenden Spielen auf der Seite konnte man bereits seit… ziemlich den Anfängen der Seite im letzten Jahrtausend abgeben. Erst seit kurzem wird diese Möglichkeit aber so richtig von einigen Leuten genutzt, indem sie weitere Rezensionen zu solchen Spielen eintragen. deepfree gehört seit heute zu dieser illustren Benutzergruppe. Er betrachtet nochmal Barbarian: The Ultimate Warrior – allerdings kein besonders nostalgisch gefärbter Rückblick.
Mr Creosote

07.01.2013

Little Big Adventure, Panzer General und Populous setzen die gestrige Tradition fort.
Mr Creosote

06.01.2013

Die Screenshot-Generalüberholung wird mit Eishockey Manager, Invasion of the Mutant Space Bats of Doom und Legend fortgesetzt.
Mr Creosote

05.01.2013

Im letzten Jahr sind ja eine Menge „Retro“-Spiele neu herausgekommen. Eines, das relativ viel Aufmerksamkeit bekommen hat, ist das passend betitelte Retro City Rampage. Dem Namen nach zweifellos ein Kandidat für diese Seite, oder? Doch was steckt wirklich dahinter: vielleicht nur der Versuch, schnell ein bisschen Geld zu machen auf einem kurzlebigen Trend? Ohne zuviel zu verraten kann ich an dieser Stelle verraten, dass das Spiel immerhin deutlich vielseitiger ist in seinen Bezügen und Anspielungen auf die Vergangenheit als die meisten Spiele dieser Art, d.h. es richtet sich nicht nur an Fans eines Klassikers, einer Konsole. Soweit, so gut – die weiteren Details gibt es in der Rezension.
Mr Creosote

04.01.2013

Wie gestern geht's weiter: eine ganze Reihe neuer Dateien für Flight Simulator, Acquire und Conflict: Middle East Political Simulator.
Mr Creosote

03.01.2013

Alte Screenshots zu ersetzen und zu ergänzen wird uns auch in diesem Jahr weiter beschäftigen. Legen wir los mit Goof Troop, The Lost Vikings, Rock 'n' Roll Racing und WWF Wrestlemania.
Mr Creosote

02.01.2013

Das heutige Update kommt von OldGamer und Igsh Firn und es handelt sich um Videos für Don't Go Alone und Das Schwarze Auge: Die Schicksalsklinge sowie einen Anleitungsscan für letzteres Spiel. Vielen Dank!
Mr Creosote

01.01.2013

Wie sollten wir das neue Jahr sonst beginnen, wenn nicht mit einer neuen Rezension? Diese spezielle kommt von dogchainx und dreht sich um Master of Orion, einem Spiel, das bereits seit April 2000 auf der Seite ist. Damals war es das erste, das hier die Spitzenwertung (damals noch auf einer feineren Skala) erhalten hat. Viel Spaß beim Lesen!
Mr Creosote
Partner: Abandoned PlacesAbandonware RingFree Games BlogGlenn's GuidesThe House of Games
Just Games RetroMacintosh GardenA Force For GoodRobot Ring